Ein Produkt der  
Die grösste Wochenzeitung im Fricktal
fricktal info
Verlag: 
Mobus AG, 4332 Stein
  Inserate: 
Texte:
inserat@fricktal.info
redaktion@fricktal.info
21.32°C

Fricktalwetter

teilweise bewölkt Luftfeuchtigkeit: 74%
Freitag
15.8°C | 27.2°C
Samstag
17.4°C | 31.4°C
Der Gründungsvorstand von links: Severin Schürch, Jam!, Präsident, Laila Tota, Jam!, Finanzen, und Simon Hohler, Juseso, Aktuar. Foto: zVg
Featured

IGOJA Fricktal wird zum Verein: Netzwerk für unterschiedliche Jugendarbeitsstellen

(schü) Am 4. Mai wurde der regionale Verein IGOJA gegründet. Er fungiert als Netzwerk für die unterschiedlichen Jugendarbeitsstellen. Zusätzlich möchte die IGOJA das Bewusstsein und das Verständnis für die Offene Jugendarbeit bei der Fricktaler Bevölkerung fördern.

Die IGOJA – Interessengemeinschaft Offene Jugendarbeit Fricktal – existiert schon seit mehreren Jahren in Form eines offenen, regionalen Netzwerkes. Seit vielen Jahren ist das Netzwerk eine etablierte Plattform zum fachlichen Austausch für Jugendarbeitsstellen aus dem Fricktal. Im Jahr 2016 entstand aus dem IGOJA-Netzwerk heraus die Arbeitsgruppe «Events», die 2018 das erste «Jugendevent Jump In» in der Badi in Möhlin durchführte. Davor gab es bereits seit Jahrzehnten die Talentbühne als Erfolgsprojekt im Fricktal. Als Verein möchte man auch künftig die erfolgreiche Zusammenarbeit bei Jugendprojekten fortführen und noch intensivieren. An den Austauschtreffen sollen auch neue Jugendarbeitsstellen teilnehmen können. Davon profitieren Stellen mit einem kleinen Pensum an Fachkräften. Sie erhalten einen fachlichen Austausch, welcher ansonsten nicht möglich wäre. Neu möchte sich der Verein auch dafür einsetzen, dass die Bevölkerung ein Bewusstsein für die Ofenen Jugendarbeit erhält. Hierzu sollen Austauschtreffen zwischen der IGOJA und der Bevölkerung stattfinden. «Klar ist, durch die Vereinsgründung erfährt die regionale Jugendarbeit einen noch stärkeren Zusammenhalt. Durch die Professionalisierung und der positiven Aussenwirkung profitieren am Schluss junge Menschen, welche durch die gestärkte Jugendarbeit im Fricktal an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen dürfen», so Severin Schürch, Geschäftsleiter Offene Jugendarbeit Möhlin.
Die IGOJA vertritt die Grundwerte Offenheit, Freiwilligkeit, Partizipation, Bildung, Niederschwelligkeit und lebensweltliche Orientierung. Diese Werte sind auch die Grundprinzipien der Offenen Kinder- und Jugendarbeit (vgl. Dachverband Offene Kinder- und Jugendarbeit Schweiz DOJ).
An der Gründungsversammlung konnte der Verein mit neun Gemeinden verteilt aus dem ganzen Fricktal in das erste Vereinsjahr starten. Als Gründungsmitglieder gehören auch Gemeinden dazu, welche noch keine aktive Jugendarbeit aufgebaut haben. Dies überzeugte den neu gewählten Vorstand von der anstehenden Arbeit. Informationen unter: www.igoja.ch

Bild: Der Gründungsvorstand von links: Severin Schürch, Jam!, Präsident, Laila Tota, Jam!, Finanzen, und Simon Hohler, Juseso, Aktuar. Foto: zVg