Ein Produkt der mobus 200px

von Ueli Urwyler IG pro Steg

Seit nunmehr 12 Jahren geht es um den Steg über den Rhein. Inzwischen liegt die Baubewilligung vor und der neue Steg kann gebaut werden.
Unbestritten ist die Bedeutung des Steges. Einerseits ist da die städtebauliche Bedeutung der Verbindung im regionalen wie auch überregionalen für den langsamen Verkehr mit seinen Anbindungen auf beiden Seiten des Rheines (deshalb auch die sehr hohen Fördergelder, die dafür freigestellt wurden). Andererseits auch die touristische Bedeutung für Rheinfelden.
Sicher kostet das eine ganze Stange Geld. Leider etwas mehr als vorgesehen. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass wir die gleiche Situation schon vor einigen Jahren mit dem Stadtpark Ost hatten. Damals ging es um rund 15 Mio. Franken. Nach politischen Diskussionen wurden die damals auch bewilligt und wer würde heute den schönen Park mit seiner Nutzung nicht vermissen, wenn wir damals nicht den Mut hatten, den Kredit dafür zu bewilligen.
Aus meiner Sicht ist das mit dem neuen Rheinsteg in etwa die gleiche Situation. Sagen wir doch am 19. Juni Ja. In einigen Jahren werden wir dann froh sein, dass wir den Mut für die Investition in den neuen Rheinsteg hatten.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an