Ein Produkt der mobus 200px

Erfreute Gesichter nach dem Ligaerhalt der NLB-50+-Mannschaft des TC Rheinfelden. Foto: zVg

(lb) Am 18. Juni versammelte sich die ambitionierte 55+-3.-Liga-Mannschaft auf dem Tennisplatz Rheinfelden. Der Captain Andreas Steinegger erklärte gegenüber der Mannschaft, dass bei drei von sechs gewonnen Spielen der Aufstieg in die 2. Liga möglich ist. Diese Worte haben beim Team den Kampfgeist geweckt.

Normalerweise ist für die Mannschaft das gesellige Zusammensein der wichtigste Bestandteil einer Begegnung, doch ein möglicher Aufstieg gab dem Team zusätzliche Motivation. Andreas Steinegger überlegte die geschickteste, strategisch beste Aufstellung, welche sich dann als sehr erfolgreich herausgestellt hat. Das Team, bestehend aus Andreas Steinegger, Carlo Cervi, Steve Kägi, Beat Schreiber, Albi Wuhrmann und Thomas Küng, entschied die äusserst spannende und faire Partie mit 5:1 klar für sich. Das Team Schaffhauserrheinweg aus Basel war ein würdiger Gegner und verbrachte noch eine gesellige Zeit auf der Tennisanlage in Rheinfelden. Dieses Resultat bedeutet jedoch, dass die Rheinfelder Truppe seine Ferien verschieben muss und am 26. Juni sein Aufstiegsspiel gegen Pratteln bestreitet.

Ebenso erfolgreich ist die 1. Liga der Herren, die am 18. Juni ihr erstes Aufstiegsspiel gegen Sissach bestritten haben. Das Team unter Fabrizio Petraglio konnte jede Partie für sich entscheiden. Gespielt haben Yannick Thomet, Joshua Zeoli, Fabrizio Petraglio, Cornel Prinz, Leonardo Califano und Jonas Rinderknecht. Die Mannschaft wird am 25. Juni ein weiteres Aufstiegsspiel gegen Wohlensee 1 bestreiten, nach welchem sich beurteilen wird, ob die Rheinfelder in die NLC aufsteigen können.

Als Drittplatzierte der Gruppenphase empfingen die NLB Damenmannschaft 50+ das Team des TC Thun. Nach vier siegreichen Einzelpartien (Gerda Saam, Carmen Hunkeler, Katharina Schöni und Gabi Zeoli) konnte der Ligaerhalt bereits bejubelt werden. Auch die Punkte der beiden trotz bereits gefallenem Entscheid gespielten Doppelpartien konnten ebenfalls auf das Konto der Rheinfelderinnen gebucht werden. Somit entschied die Mannschaft die Begegnung 6:0 für sich.

Die 3.-Liga-Herren, bestehend aus Dominic Lang, Lukas Décosterd, Domenico Job, Flavio Calabretti, Yannick Bareiss, Tobias Theiler und Nico Strübin, zeigte gegen Bruderholz eine solide Leistung und konnte die Begegnung mit 8:1 gewinnen. Die 3. Liga Herren zementierte somit seinen 1. Tabellenrang mit sieben Punkten Abstand zum zweitplatzierten Liestal. Die Equipe freut sich auf den Aufstieg in die 2. Liga im nächsten Jahr.

Der Tennisclub Rheinfelden und seine Interclub-Mannschaften bedanken sich herzlich bei allen Zuschauern, die an allen Wochenenden in grossen Scharen erschienen sind und die Spieler tatkräftig unterstützt haben.

Bild: Erfreute Gesichter nach dem Ligaerhalt der NLB-50+-Mannschaft des TC Rheinfelden. Foto: zVg
Bewerten Sie den Artikel:
Vielen Dank für die Bewertung dieses Beitrags.

Werbung

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an

Speichern
Cookies Benutzerpräferenzen
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen. Wenn Sie die Verwendung von Cookies ablehnen, funktioniert diese Website möglicherweise nicht wie erwartet.
Alle annehmen
Alle ablehnen
Mehr Informationen
Marketing
Eine Reihe von Techniken, die die Handelsstrategie und insbesondere die Marktstudie zum Gegenstand haben.
Quantcast
Verstanden!
Rückgängig
DoubleClick/Google Marketing
Verstanden!
Rückgängig
Analytics
Werkzeuge zur Analyse der Daten, um die Wirksamkeit einer Website zu messen und zu verstehen, wie sie funktioniert.
Google Analytics
Verstanden!
Rückgängig