Ein Produkt der mobus 200px

Bild (v.l.n.r.): Evelyne König mit Daniel Wyss und Lea Pellegrino beim Gruppenschnürwettkampf. Foto: Simon De Bona

(ra) Evelyne König hat den diesjährigen Chnüppu-Cup in Diessenhofen gewonnen. Die Pontonierfrauen aus Rheinfelden zeigten mit den Rängen 5 und 7 ein beeindruckendes Teamergebnis.

Über 150 Teilnehmer aus der ganzen Schweiz nahmen am vergangenen Samstag bei schönem Wetter am zwölften Chnüppu-Cup in Diessenhofen teil. «Chnüppu» heisst auf Berndeutsch «Knoten». Bei diesem Schnürwettkampf geht es darum, verschiedene Seilverbindungen fehlerfrei und möglichst schnell herzustellen.
Es galt einen Wettkampfparcours mit acht Knoten und zwei Bünden zu absolvieren und ein 15m langes Spanntau so gestreckt wie möglich auszuwerfen.
Mit einer Gesamtzeit von 2 Minuten, 12 Sekunden und 66 Hundertstelsekunden meisterte Evelyne König bei den Frauen den Einzel-Schnürparcours am schnellsten. Damit lag sie ganze 11 Sekunden vor der Zweitplatzierten vom Pontonierfahrverein Worblaufen. Lea Pellegrino auf dem fünften Rang und Muriel Mahrer als Siebte rundeten das gute Ergebnis der Rheinfelder Pontonierfrauen ab.
In der zweiten Disziplin, dem Gruppenschnüren, musste man zu dritt so schnell wie möglich eine Sitzbank als Schnürobjekt zusammenknoten. Hier reichte es den Rheinfeldern aber nur auf den achten Schlussrang.

Bild (v.l.n.r.): Evelyne König mit Daniel Wyss und Lea Pellegrino beim Gruppenschnürwettkampf. Foto: Simon De Bona
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an