Ein Produkt der mobus 200px

Lucien Kern (links) und David Naki (rechts) stürzen sich ins Ziel (U20-SM 100m). Foto: www.athletix.ch (zVg)

(eing.) Spektakel pur in Nottwil LU an den U20-Leichtathletik-Schweizermeisterschaften. In einem packenden 100 Meter-Finale stürzten sich der Laufenburger Lucien Kern und der Freiburger David Naki auf gleicher Höhe ins Ziel. Minuten vergingen bis die Auswertung des Zielfilms und das Resultat vorlagen – an Spannung war diese Darbietung kaum zu überbieten.

Jubeln durfte am Schluss der 19-jährige Athlet aus dem Fricktal. Mit einer Zeit von 10.62 Sekunden blieb Lucien Kern eine Hundertstelsekunde vor seinem Nationalmannschafts-Staffelkollegen. Die Freude beim Athleten und seinem Betreuungsumfeld war gross. Bereits in ihrem Vorlauf duellierten sich die beiden Athleten und erzielten die besten Zeiten im ganzen Starterfeld. Mit einer Zeit von 10.74 Sekunden qualifizierte sich Lucien Kern für den Final, musste aber dem Favoriten in diesem Lauf noch den Vortritt lassen, ehe er im Final den Spiess drehte. Lucien Kern krönte mit dem Gewinn der Goldmedaille an den U20-Leichtathletik-Schweizermeisterschaften eine Saison, die niemand so erwarten durfte.

Vom Fussball zur Leichtathletik

Lucien Kern als Schlussläufer in der U20-Staffel Schweiz in Tallinn/Estland. Foto: www.athletix.ch (zVg)Bis vor einem halben Jahr spielte Lucien Fussball in der ersten Mannschaft des FC Laufenburg-Kaisten. Erst seit zwei Jahren trainiert Lucien im Sprintteam des BTV Aarau Athletics. In der laufenden Saison konnte der Schüler der Neuen Kantonsschule Aarau seine persönliche Bestleistung über 100 m kontinuierlich um fast eine halbe Sekunde auf 10.62 senken. Dank diesen Leistungen erhielt er Ende Mai sein erstes Aufgebot für die U20-4x100m-Staffel der Schweiz. Nach erfolgreichen Starts in Genf und Mannheim wurde die Staffel für die U20-Europameisterschaften in Tallinn/Estland selektioniert. Mit einer neuen Saisonbestleistung von 40.70 verpasste die Junioren-Staffel den Final nur knapp. Die eindrücklichen Erlebnisse an diesem internationalen Grossanlass werden für den Athleten unvergesslich bleiben.

Der Wechsel vom Teamsport Fussball zum Einzelsport Leichtathletik fiel Lucien Kern nicht nur leicht. Sämtliche Juniorenstufen hat er in Laufenburg durchlaufen. Der Sport gefällt ihm noch heute sehr. Mit der zusätzlichen Sportart und den unterschiedlichen Trainingsarten und -örtlichkeiten wurde die Doppelbelastung immer grösser. Im Frühjahr entschied er sich aufgrund der sportlichen Entwicklung und den besseren Perspektiven für die Leichtathletik. Die beiden Trainer Sabine Wicki und Pascal Müller schaffen für ihn und die Sprint-Trainingsgruppe ein ideales Umfeld. In Staffel-Wettkämpfen und in den Schweizer Vereinsmeisterschaften kann der ehemalige Fussballer und Teamsportler den Teamspirit weiter erleben. Wir sind alle gespannt, wohin der Weg von Lucien Kern in der Leichtathletik noch führen wird.

Bilder:
Lucien Kern (links) und David Naki (rechts) stürzen sich ins Ziel (U20-SM 100m).
Lucien Kern als Schlussläufer in der U20-Staffel Schweiz in Tallinn/Estland.
Fotos: www.athletix.ch (zVg)

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an