Ein Produkt der mobus 200px

Die Wölflinswiler Geräteturnerinnen der Kategorie 1 und 2 sind Aargauer Meisterinnen. Foto: zVg

(eing.) Strahlende Kinderaugen und der grosse Stolz, endlich vor den Eltern und Bekannten turnen zu dürfen, waren die konstanten Begleiter der Aargauer Mannschaftsmeisterschaften im Einzelgeräteturnen der Kids vom vergangenen Wochenende in Gipf-­Oberfrick.

Die Begeisterung für den Turnsport ist riesig. Geräteturnen gilt als ideale sportliche Grundausbildung und erfreut sich grossem Nachwuchs. Rund 500 aufgeregte, junge Turnerinnen und Turner im Alter von 6 bis 13 Jahren kämpften um den Aargauer Mannschafts-Meistertitel. Für einen reibungslosen und coronakonformen Anlass sorgte die Getu-­Riege Wölflinswil als Organisator, während der Aargauer Turnverband für das Kampfrichterwesen und faire Bedingungen zuständig war.
Die Mädchen starteten in drei Kategorien. Aufgrund der bisherigen Wettkämpfe in dieser Saison waren in der Kategorie 1 die Wölflinswilerinnen in der Favoritenrolle. Am Startgerät Reck holte die Mannschaft mit Medea Schraner, Zoe Hort, Ronja Boss und Gabriela Huber hohe Noten von bis zu 9.70 und ging sogleich in Führung. Mit Körperspannung, Eleganz, Haltung und Teamgeist überzeugte die Gruppe und baute die Führung auf die 33 anderen Gruppen konstant aus. Völlig verdient und repräsentativ für die Leistungen der ganzen Saison durften sich die jüngsten Wölflinswilerinnen mit grossem Vorsprung über den Aargauer Mannschaftstitel freuen. Der STV Neuenhof und STV Wettingen folgen auf den weiteren Podestplätzen. Die zweite Mannschaft aus Wölflinswil mit Nora Müller, Amelya Meier, Julia Ehrsam und Juli Amsler klassierte sich auf dem ausgezeichneten 6. Schlussrang.
Mit grosser Motivation starteten Mia Schwaller, Helen Pfeifer, Eline Gerber und Elena Lander in der Kategorie 2. Seit bald zwei Jahren trainieren sie in der Getu-­Riege und haben nun erstmals einen Wettkampf mit Publikum erlebt. Die Nervosität liessen sie sich nicht anmerken und unbeeindruckt vom Publikum blieben sie fokussiert und konzentriert. Für 12 der 16 von ihnen gezeigten Übungen resultierten Noten höher als 9.40. Mit dieser hervorragenden Leistung haben sich die vier Freundinnen auf eindrückliche Art und Weise den Aargauer Meistertitel erturnt.

Die Turnerinnen der Kategorie 3 erturnten sich den zweiten Rang von 36 Teams. Foto: zVgDen grossen Erfolg der jüngeren Turnerinnen und Schwestern im Kopf griffen Giulia Huber, Ria Döbeli, Lena Schwaller und Jil Waldmeier am Sonntag ins Geschehen ein. Ehrgeizig und lautstark vom Publikum unterstützt, zeigten sie ihren besten Wettkampf der bisherigen Saison. Die Freude beim Rangverlesen war riesig, als bekannt wurde, dass das Wölflinswiler Team sich auf dem 2. Rang von allen 36 Teams klassieren konnte.
Bei den Turnern gingen die Podestplätze in allen drei Kategorien an den STV Neuenhof, STV Wettingen, STV Niederrohrdorf und den STV Gränichen. Der erste Grossanlass nach der langen Coronapause war ein Erfolg für alle Beteiligten. Die vielen Trainingsstunden haben sich ausbezahlt und der Zusammenhalt in den vielen Turnfamilien im ganzen Kanton ist gestärkt.

Ranglistenauszug
Kategorie 1 (35 Teams): 1. Wölflinswil 1; 2. STV Neuenhof; 3. Wettingen;, 6. Wölflinswil 2; 25. Wölflinswil 3.
Kategorie 2 (32 Teams): 1. Wölflinswil; 2. Kugetu Kleindöttingen; 3. STV Neuenhof. Kategorie 3 (36 Teams): 1. Uerkheim;, 2. Wölflinswil 1; 3. TV Lenzburg; 12. Wölflinswil 2.

Bilder
Erstes bild: Die Wölflinswiler Geräteturnerinnen der Kategorie 1 und 2 sind Aargauer Meisterinnen. Foto: zVg
Zweites Bild: Die Turnerinnen der Kategorie 3 erturnten sich den zweiten Rang von 36 Teams. Foto: zVg

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an