Ein Produkt der mobus 200px

(ts) Im 2020 konnten trotz Corona Krise die internen Turniere stattfinden, dabei qualifizierten sich die 8 besten Aktivmitglieder und die vier besten Passivmitglieder für das Master.

Der 11-Jährige Lisandro überraschte
Beim Passivturnier nahmen neben zwei Frauen und einem Mann auch zum ersten mal ein Kind teil. Gespannt war man auf den Auftritt von Lisandro Metzger aus Zeiningen, zeigte er doch bei den Trainings bereits sehr gute Vorschritte. Allgemein war das Niveau der vier Passiv- Mitglieder überdurchschnittlich hoch und hier zeigte sich einmal mehr, dass sich die Trainings in der vergangen Wochen bezahlt machte. Während der letztjährige Sieger Danilo Metzger überraschend alle seine Spiele verlor, konnten die anderen drei, Janine Kym, Regina Waldburger und Lisandro Metzger, zwei Siege feiern. Was bedeutete, dass der Turniersieg im Pallino-Schiessen entschieden werden musste. Dabei konnte sich unter grossem Applaus der erst 11- jährige Lisandro gegen die beiden Frauen durchsetzen. Janine Kym traf ebenfalls das Pallino, was ihr den hochverdienten zweiten Rang einbrachte. Regina Waldburger musste sich mit dem dritten Rang begnügen. Der Bocciaclub gratuliert den Passivmitglieder zur ausgezeichneten Leistung und freut sich, wenn man die Spieler/-innen auch durchs Jahr im Bocciadromo begrüssen darf.

Power beim Präsidenten draussen
Am Aktiv-Master konnten sich Helga Petriella, Donato Cima, Giuseppe Valente und Franco Petriella für die Halb-Finals qualifizieren. Helga verlor ihr Spiel gegen den späteren Sieger Giuseppe Valente. Der Präsident Franco Petriella konnte sich gegen Vereinsmeister Donato Cima durchsetzen. Im Final war aber dann die Konzentration draussen, dies ist kein Wunder, da doch eine sehr intensive Boccia Zeit hinter ihm lag.

Weitere Turniere stehen an
Am nächsten Wochenende geht es mit der Aargauer Meisterschaft im Doppel weiter. 5 Teams kämpfen in Würenlos und Windisch um ein hoffentlich erfolgreiches Turnier. Am Sonntag nehmen dann Franco und Tobi in St.Gallen am prestigeträchtigen Olma-Turnier teil. Dort treffen sie allerdings auf ein sehr starkes Doppel aus dem Tessin. Am 24. Oktober nehmen Vito Petriella, Urs Roschi und Tobi Schürch an der Schweizer Meisterschaft teil, auch hier müssen sich alle drei gleich gegen die Starken Tessiner messen.

Bilder: Die Sieger des Aktivturniers (oben) und die Sieger des Passivturniers. Fotos: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an