Ein Produkt der mobus 200px

(sh) Die Corona-Pandemie hat bekanntlich alle Bereiche des Lebens, so auch den Sport stark beeinträchtigt. Auch die Schülerabteilung des LV Fricktal war von der Einstellung des Trainingsbetriebs während des Lockdowns und der Absage fast aller Wettkämpfe bis in den August hinein betroffen. Trotz der stark verkürzten Leichtathletiksaison konnten die Nachwuchsleichtathleten und -athletinnen des LV Fricktal ab Mitte August an einigen Wettkämpfen mit guten Leistungen auf sich aufmerksam machen.

Swissathletics Sprint
Da der traditionelle Schnellste Fricktaler (Swiss Athletics Sprint Vorrunde) in diesem Jahr dem Lockdown zum Opfer fiel, organisierte der Kreisturnverband Fricktal zusammen mit dem LV Fricktal anfangs August eine «Light» Version, um dem Fricktaler Nachwuchs die Möglichkeit zu geben, sich auch in diesem Jahr für den Final des Schnellsten Aargauers zu qualifizieren.
Nicht weniger als 19 Kids der Schülerabteilung packten die Chance und qualifizierten sich an diesem Wettkampf für den Schnellsten Aargauer. Schnellste Fricktaler 2020 nennen dürfen sich Leonie Hoenke (Möhlin), Niclas Schmid (Wittnau), Manuel Nunez (Oberhof), Loris De Paris (Herznach), Neo Suter (Hellikon), Luca Bützberger und Justin Nguuro.
Am Schnellsten Aargauer, der dieses Jahr in Brugg stattfand, liefen vier Sprinttalente aus dem LV Fricktal aufs Podest: Bronze gewannen bei den 10-Jährigen Margaux Balscheit (Wallbach), sowie Niclas Schmid. Bei den 12-jährigen Jungs standen sogar zwei Fricktaler auf dem Podest: Simon Hochreuter (Wittnau) gewann Bronze, sein Vereinskollege Neo Suter holte sich mit 8.17 Silber und qualifizierte sich mit dieser Leistung wie schon im Vorjahr für den Final des Schnellsten Schweizers.

Medaillen am Grossen Meeting für die Kleinen
Da dieses Jahr alle Meisterschaften im Aargau der Pandemie zum Opfer fielen nahm der LV Fricktal stattdessen am Grossen Meeting für die Kleinen in Basel teil. Je zweimal Gold und Silber, sowie zahlreiche Finalqualifikationen gegen starke Konkurrenz war die Ausbeute.
Zweifacher Medaillengewinner war Niclas Schmid bei den U12. Im Weitsprung gewann er mit 4,51 m Gold, im Hochsprung mit 1,31 m Silber. Knapp am Podest vorbei schrammten im Weitsprung Nico Lander (Gipf-Oberfrick) und Loris De Paris, mit je 4,19 cm verpassten sie das Podest nur um 1 cm! Für die zweite Goldmedaille war Luca Bützberger im Hochsprung der U14 besorgt, mit 1,57 m. In der Schweizer Saisonbestenliste liegt er mit dieser Leistung auf dem hervorragenden 4. Platz!
Eine weitere Silbermedaille gewannen die U12 Jungs in der 6xfrei-Staffel. Allerdings wäre hier sogar mehr dringelegen, denn das Team mit Janis Heid, Jannes Ebbinghaus, Loris De Paris, Nico Lander, Robin Bühler und Niclas Schmid verlor in Führung liegend den Stab und wertvolle Sekunden….

Ausgezeichneter Nachwuchs auch im Mehrkampf
Zum Abschluss der kurzen Saison 2020 nahmen einige Nachwuchsathleten an den Innerschweizer Mehrkampfmeisterschaften in Hochdorf teil. Je nach Alter hatten sie dabei einen Fünfkampf (60m, Hochsprung, Weitsprung, Kugelstossen, 1000m) oder Vierkampf (60m, Weitsprung, Ballwurf, 1000m) zu bestreiten.
Erfolgreich war bei den U14 Jungs das Trio Luca Bützberger (5. Rang, 2411 Punkte), Simon Hochreuter (8. Rang, 2324 Punkte) und Neo Suter (10. Rang, 2298 Punkte), sie erreichten alle eine Auszeichung. Besonders erwähnenswert ist dabei die Einzelleistung von Bützberger im Hochsprung, wo er mit 1.51 m das beste Resultat aller Athleten erzielte, und die Zeit von 8.12 s von Suter über 60 m, die nur von einem Athleten übertroffen wurde.
Im Vierkampf der U12 war Niclas Schmid von Beginn an bei den Besten dabei, mit der drittbesten Leistung aller Teilnehmer über 60m (9.02s) und im Weitsprung (4.42m). Am Ende gewann er mit 1635 Punkten die Bronzemedaille. Ebenfalls in den Auszeichnungen klassierte sich Loris De Paris (11. Rang, 1397 Punkte), während Jannes Ebbinghaus (Etzgen) trotz einer starken Leistung im 1000m Lauf die Auszeichnungen knapp verfehlte (24. Rang, 1119 Punkte). Ebenfalls nur um einen Rang verpasste Leonie Hoenke im Fünfkampf der U14 Mädchen die Auszeichnungen, dies trotz persönlichen Bestleistungen in mehreren Disziplinen (24. Rang, 2276 Punkte). Sie war die einzige Fricktalerin am Start.


Bilder (von oben nach unten):
Bronzemedaillengewinner Niclas Schmid mit Loris De Paris (Kategorie U12).
Ausgezeichneter Nachwuchs: Simon Hochreuter, Luca Bützberger und Neo Suter (Kategorie U14).  Konzentration beim Kugelstossen: Leonie Hoenke.
Fotos: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an