Ein Produkt der mobus 200px

Auf dem Treppchen (von links): Christoph Zehnder (2.), Markus Senn (1.), Kemal Terzi (3.). Foto: zVg

(cz) Die diesjährige Clubmeisterschaft des TTC Frick fand coronabedingt zu einem etwas speziellen Datum statt. Es war sommerlich, heiss, «tüppig». Immerhin zehn Spieler liessen sich trotzdem nicht davon abhalten, um den Titel zu kämpfen.

In den beiden Gruppen setzten sich die vier B-Spieler durch. Christoph Zehnder gewann gegen Markus Senn, in der anderen gewann Kemal Terzi gegen Roland Döbeli. Die Sache war aber für die Favoriten kein Selbstläufer. Döbeli musste kämpfen und die knappen Sätze gegen Leandro Senn zumachen, erst im vierten Satz war es dann eine klare Sache für ihn. Auch gegen Kemal Terzi gewann Leandro Senn einen Satz, starke Leistung des Nachwuchstalents.
In den Halbfinals spielten dann jeweils die Gruppensieger gegen den Zweiten der anderen Gruppe. Bei Zehnder gegen Döbeli wurde es wieder mal laut. Es war für Döbeli aber wirklich auch zum Verzweifeln. Trotz seiner sehr starken Leistung (er ist nach seiner Verletzungspause wieder voll da) wusste Zehnder immer wieder eine Antwort (und wenn es halt auch mal zwei Netzroller in Serie waren) und avancierte zum Finalisten. In der anderen Partie legte Terzi im ersten Satz vor, doch danach schienen seine Batte­rien langsam leer zu sein. Markus Senn konnte sich steigern und gewann.
Im Final kam es somit zur Reprise des Gruppenspiels. Zehnder musste seinem aufwändigen Spiel etwas Tribut zollen und konnte wie zuvor Terzi seine bis dahin starke Leistung nicht mehr abrufen. Das reichte gegen den starken Senn nicht mehr. Nach drei 2. Rängen in Folge war der Titel für Senn überfällig. Er löste damit – endlich – den Serien-Clubmeister Christoph Zehnder (8 Titel in den letzten 10 Jahren) ab. Absolut verdient, herzliche Gratulation.
Der ungewohnt sommerliche Termin hatte schliesslich aber auch einen Vorteil. Was gibt es besseres als eine kalte Dusche und anschliessend ein kühles Bierchen beim Grillieren direkt vor der Haus- pardon Hallentür.

Unser Bild: Auf dem Treppchen (von links): Christoph Zehnder (2.), Markus Senn (1.), Kemal Terzi (3.). Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an