Ein Produkt der mobus 200px

(ml) Am Samstag des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes in Zug fand neben dem Schwingen auch das traditionelle Steinstossen in den Kategorien 20 kg einhändig mit Anlauf, 40 kg einhändig aus Stand (ohne Anlauf) und mit dem 83,5 kg schweren Unspunnenstein statt. Die Herznacher starteten mit fünf Athleten, welche sich anfangs Jahr bereits in einem Qualifikationswettkampf qualifiziert hatten und somit unter den besten 24 besten Stössern waren.

Nach einem spannenden 20-kg-Finaldurchgang gewann Simon Hunziker und dies sogar mit einem neuen Schweizerrekord, den er von alt 9,01 m auf neu 9,24 m korrigierte. Auf dem 3. Rang landete Gian Wälchli, auf dem 7. Rang Roger Leimgruber, im 12. Rang Marco Leimgruber und im 16. Rang Stefan Deiss. Beim 40-kg-Stein klassierte sich Simon Hunziker auf dem 3. Rang, Gian Wälchli auf dem 5. Rang und Roger Leimgruber auf dem 14. Rang.
In der Vorrunde des 83,5 kg schweren Unspunnensteins platzierte sich Simon Hunziker auf dem 4. Rang und durfte somit am Sonntag in der Schwing-Arena den Final bestreiten. Weiter platzierten sich Roger Leimgruber auf dem 8. Rang und Marco Leimgruber auf dem 13. Rang. Für beide war es der erste Wettkampf mit dem Unspunnenstein.
Am Sonntagnachmittag fand dann das Finale des Unspunensteines statt. Simon Hunziker konnte sich vom vierten auf den sensationellen zweiten Rang vorkämpfen und dies mit einer Weite von 3,60 m. allen Wettkämpfern herzliche Gratulation für die erbrachten Leistungen. Der letzte Steinstosswettkampf der Saison findet am 14. September in Wenslingen statt. Dort findet die Schweizermeisterschaft statt und ist ein letzter Höhepunkt der bereits erfolgreichen Saison.
Foto: zVg

Teilen Sie diesen Artikel
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an