Ein Produkt der mobus 200px

(mg) Auch am zweiten Turnfestwochenende stand der STV Herznach mit vielen Turnerinnen und Turnern in Aarau im Einsatz. Die Herznacher starteten mit 67 Aktiven in der ersten Stärkeklasse im dreiteiligen und einteiligen Vereinswettkampf.

Bei sehr guten Wetterbedingungen absolvierten die Herznacher die Disziplinen Team-Aerobic, Kugelstossen, Weitsprung und Fachtest-Allround, im zweiten Teil dann Gerätekombination und Steinstossen. Und zum Schluss gab man beim Schulstufenbarren, Schleuderball und Pendelstafette nochmals alles. Nach mehrheitlich guten und erfolgreichen Wettkämpfen durfte man auf die Schlussnote gespannt sein. Zunächst aber waren die Männer, die im einteiligen Vereinswettkampf mit dem Barren-Programm im Einsatz waren, an der Reihe. In der Schachenhalle zeigten sie eine gute Vorführung und erturnen sich die Note 9.03 und somit den 22. Rang von 88 Teilnehmenden Vereinen. Am selben Abend durfte Simon Hunziker die Medaille als Kategoriensieger im Turnwettkampf Ü35 entgegennehmen. Beim anschliessenden Nachtessen wurde dann auch die Vereinsnote von 28.04 bekanntgegeben. Dies ergab den 29. Rang von 113 teilnehmenden Vereinen. Nun durfte ausgiebig bis in die späten Morgenstunden gefeiert werden.
Am Sonntagmorgen war dann ein wenig Gemütlichkeit angesagt. Man konnte sich an den vielen Verpflegungsständen stärken, um sich dann im Anschluss auf den Heimweg zu machen. Nach einer schönen Heimfahrt wurde der STV Herznach von der Bevölkerung und den Gemeindebehörden, den Vereinen und insbesondere von der Musikgesellschaft in Empfang genommen. Nach einem Marsch durch Herznach durften alle Anwesenden einen Apéro geniessen. Vielen Dank an die Gemeinde Herznach und den Gasthof Löwen für den schönen Empfang. Und somit ist das Projekt Aarau 2019 abgeschlossen und alle freuen sich bereits auf das nächste Eidgenössische Turnfest in Lausanne im Jahr 2025.

Teilen Sie diesen Artikel
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an