Ein Produkt der mobus 200px

Die beiden erfolgreichen Herznacher Mannschaften des Schinkenturnieres.(mr) Am Samstag, 8. Juli, fand das 40. und leider letzte vom MTV Brugg jeweils hervorragend organisierte Schinkenturner der Faustballer statt. Als Sieger ging der MTV Herznach vom Platz.

Auf dem perfekten Rasen des Stadion Au in Brugg kämpften auch dieses Jahr elf Mannschaften um den Turniersieg sowie den begehrten Wanderpokal und den traditionellen Siegerschinken. Den ganzen Samstag wurden spannende Faustballspiele gezeigt und dank des strahlenden Wetters  gab es auch nur strahlende Gesichter. Die Fairness der Faustballer wurde mit diesem Wetter belohnt. Trotz kämpferischem Einsatz  und  technischen Finessen kam es zu keinen Unfällen.
Der MTV Herznach war mit zwei Mannschaften vertreten, wobei MTV Herznach 1 einen harzigen Start erwischte und im ersten Spiel gegen VFG Fricktal eine Niederlage einstecken musste. Im Verlauf des Turnieres konnten sich die Herznacher aber steigern und in der Folge alle weiteren Platzierungsspiele, wenn auch teilweise hart erkämpft, für sich entscheiden.
Nachdem die Herznacher im spannenden Halbfinal Wittnau 1 besiegen konnten, stand im Finalspiel wieder VFG Fricktal als Gegner gegenüber. In einem packenden Finalspiel konnten sich die Herznacher diesmal aber durchsetzen und gewannen verdient das 40. und leider letzte Faustball-Schinkenturnier in Brugg.
Die 2. Herznacher Mannschaft beendete das Turnier auf dem guten 5. Schlussrang.
Nach den letzten Spielen bei strahlendem Sonnenschien und dem ersten kühlen Bier war es an Zeit für das traditionelles Menü «Schinke mit Härdöpfelsalat», welches wie immer perfekt zubereitet war. Anschliessend stand das Rangverlesen mit der Übergabe des Pokales und dem Siegerschinken auf dem Programm. Alle Mannschaften genossen den Abschluss des letzten Turnieres des MTV Brugg und liessen den Abend bei herrlichem Wetter ausklingen.

Unser Bild: Die beiden erfolgreichen Herznacher Mannschaften des Schinkenturnieres.