Ein Produkt der mobus 200px

Von links: Andreas Kyburz, Lisa Holer und Matthias Kyburz. Foto: zVg(wm) Mit Lisa Holer, Matthias und Andreas Kyburz stehen gleich drei Fricktaler im Aufgebot zur Orientierungslauf-Europameisterschaft im tschechischen Jensenik. Kein anderer OL-Verein ist stärker vertreten als der kleine OLK Fricktal.

Zum  Interview erschienen die drei während des abschliessenden Trainingslager in der Nähe des Austragungsortes.

Was sind eure spontanen Eindrücke vom EM Austragungsort Jesenik?

Lisa Holer: Die Gegend rund um Jesenik ist wunderschön und erinnert mich an den Jura.

Matthias Kyburz: Das Dorf Jesenik scheint mir ein kleines verschlafenes Nest zu sein. Hoffentlich wird es während der EM-Woche so richtig zum Leben erwachen. Für einen EM-Austragungort scheint es auf den ersten Blick eher klein. Doch in genau solchen Dörfern entwickelt sich oftmals eine tolle Dynamik während einer Wettkampfwoche.

Andreas Kyburz: Sieht ähnlich aus wie im Schwarzwald.

Wie unterscheidet sich das Gelände von den einheimischen Wäldern?

Lisa Holer: Wie auch im Fricktal handelt es sich in Jesenik um steile Mischwälder, welche jedoch einen skandinavischen Touch haben. So sind die Wälder viel besser belaufbar und teilweise hat es auch Heidelbeersträucher haben.

Matthias Kyburz: Die Region um Jesenik ist eine Mischung aus Baselbieter Jura und dem Schwarzwald. Viele Höhenmeter wird es ganz sicherlich zu bewältigen geben. Die Hänge werden steil, teilweise  sehr steinig sein. Ein grosser Unterschied zu unseren Wäldern ist, dass es möglich ist, Posten in Tannendickichte zu setzen, während dies in der Schweiz eher verpönt ist.

Was bringt euch dies Traingingswoche in Tschechien?

Lisa Holer: Durch die vielen Stunden, die wir in der letzten Woche in den Wäldern hier verbrachten, haben wir ein klareres Bild von dem, was uns an der EM erwarten wird. Wir wissen nun zum Beispiel, wie die Vegetation ist, und können so am Wettkampf selber hoffentlich bessere Entscheidungen treffen.

Matthias Kyburz: Wir erhalten einen guten Eindruck vom Gelände und der Umgebung rund um den Zentralort. Wenn wir in zwei Wochen an die EM reisen, sollten wir keine Überraschungen mehr antreffen. Das gibt eine gewisse Sicherheit und Selbstvertrauen für die ganze EM-Woche.

Andreas Kyburz: Wir konnten uns den Stil und den Detailierungsgrad der Karten gewöhnen, was ist im Gelände gut erkennbar oder welche Routen sind am schnellsten. Aber auch ausserhalb der Wälder zählen Themen wie, welches sind die besten Cookies im Laden oder wie vertage ich das einheimische Essen, nicht zu unterschätzen. Erste Erkenntnis: Bier ist zum Teil billiger als Wasser.

Mit welchen persönlichen Erwartungen und Zielsetzungen kommt ihr in zwei Wochen an die EM?

Lisa Holer: Da es meine erste internationale Meisterschaft bei der Eliet ist, ist es schwierig, einzuschätzen, was möglich ist. Ein Top-30-Platz wäre aber sicher schon ein Erfolg für mich.

Matthias Kyburz: Mein Ziel ist es, in allen Disziplinen um die Medaillenvergabe mitzureden. Ich rechne mir überall Chancen auf eine Top-Plazierung aus. Besonders in der Staffel werden wir zu den Favoriten gehören. Ich bin mir aber durchaus bewusst, dass es an der Spitze sehr eng ist und ich am Ende mit leeren Händen dastehen kann.

Andreas Kyburz: So hoch wie noch nie. Ich laufe zwei Staffeln, in denen wir Medaillen-Chancen haben, und will die Chance natürlich packen.

Wie stellen euch die Trainer auf eine solche Aufgabe ein? Und wie ist das überhaupt möglich?

Matthias Kyburz: Ganz wichtig ist eine genaue Planung der EM-Woche. Ich laufe sieben Rennen in sieben Tagen. Mein Programm ist sicherlich an der oberen Grenze. Daher versuche ich in der Vorbereitung so vieles wie möglich mit den Trainern zu besprechen und mögliche Szenarien durchzudenken.

Andreas Kyburz: Es geht eigentlich immer darum, eine gute Leistung zu erzielen an einem Wettkampf, sowohl technisch als auch physisch und mental. Resultate sind nie gross ein Thema.

Matthias und Andreas, als Routiniers steht ihr unter sicherlich unter einem gewissen  Erfolgsdruck. Wie geht ihr damit um?

Matthias Kyburz: Der Druck ist sicherlich zu einem Grad vorhanden, weil man an diesem Wettkampf eine Top-Leistung liefern will. Der Erfolgsdruck deckt sich jedoch mit meiner persönlichen Erwartungshaltung. Daher gibt es da keine Disbalance, von der Erwartungshaltung und dem, was ich persönlich im Stande bin zu leisten. Eine hohe Erwartungshaltung gegenüber mir bedeutet zudem, dass man wahrnimmt, dass meine Form gut ist. Das sollte ich positiv auffassen.

Andreas Kyburz: Das Gefühl ist neu für mich, aber es ist nicht nur Druck, sondern auch Ansporn und Motivation. Ich weiss: Wenn ich das bringe, was ich kann, dann kommt es gut. Das gibt mir Selbstvertrauen.

Habt ihr noch einen Tipp an eure Klubkollegin Lisa, welche als Neuling an einer EM bei der Elite an den Start geht?

Matthias Kyburz: Lisa soll versuchen, unbeschwert an die Aufgabe zu gehen. Sie soll «einfach»“ OL machen und nicht zu viel nachdenken und die Aufgaben verkomplizieren. Der Erfolgshunger an der ersten EM wird ihr wohl nicht fehlen.

Andreas Kyburz: Wenn es drauf ankommt, dann nicht verstecken, sondern zeigen, was man kann. Manchmal sieht man so viele andere gute Läuferinnen und Läufer, dass man vergisst, was man selber mit einer guten Leistung erreichen kann.

Lisa, du musstest vor kurzem einen Kaktus-Stachel operativ aus deinem Knie entfernen lassen und danach fünf Wochen fast gänzlich aufs Training verzichten. Wie sieht deine Vorbereitung nun aus?

Lisa Holer: Seit gut zwei Wochen kann ich wieder fast normal trainieren. Diese Trainingswoche in Tschechien hat mir gezeigt, dass ich bereits wieder auf einem guten Niveau bin. Ich bin also zuversichtlich, dass ich an der EM wieder gut in Form sein werde.

Auf was freut ihr euch am meisten?

Lisa Holer: Auf die herausfordernden Läufe und auf die Meisterschaftsstimmung! Ich freue mich aber auch darauf, die anderen Schweizer an den Sprintdisziplinen, welche ich selber nicht laufen werde, anzufeuern.

Matthias Kyburz: Auf das Kribbeln vor dem Start.

Andreas Kyburz: Auf die beiden Staffeln und der damit verbundenen Stimmung.

Gibt’s nach der EM ein Fest?

Matthias Kyburz: Auf jeden Fall. An der EM gibt es immer eine Party zum Abschluss. Noch schöner wäre jedoch, wenn wir ein Fest organisieren könnten um mögliche Erfolge zu feiern…

Andreas Kyburz: Natürlich. Die Woche wird hart. Viel mehr als ein Bier wird es nicht brauchen, um am Bankett in Schwung zu kommen.

Wir wünschen den drei Jungen Fricktaler Sportlern recht viel Erfolg an der EM und freuen uns mit ihnen über die sportlichen Erfolge.

Unser Bild (von links): Andreas Kyburz, Lisa Holer und Matthias Kyburz. Foto: zVg

Suchen

Inserat-Karussell

  • 238337A.jpg
      info@schaedler.ch
  • 238563A.jpg
      info@malermeiermagden.ch
  • 240170A.jpg
      info@fricks-monti.ch
  • 239924A.jpg
    www.art-car.ch    info@art-car.ch
  • 240195B.jpg
    www.rheinfelspark.com    info@rheinfelspark.com
  • 237925D.jpg
  • 240233A.jpg
    www.auto-winter.ch    info@auto-winter.ch
  • 238378B.jpg
    www.hochrhein-spielotheken.de/  
  • 238468A.jpg
      info@schleissag.ch
  • 236875B.jpg
    www.pmf-rheinfelden.ch    rheinfelden@paramediform.ch
  • 239731A.jpg
    http://www.nab.ch  
  • 240149A.jpg
    www.2rad-ackle.ch    info@2rad-ackle.ch
  • 238035F.jpg
    www.meyerstoren.ch    info@meyerstoren.ch
  • 240243A.jpg
  • 238013A.jpg
      haselbauer@fh-tcm.ch
  • 240272A.jpg
      gemeindeverwaltung@maisprach.bl.ch
  • 238864A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 238006A.jpg
    www.schmid-dach-holz.ch    schmid.bedachungen@bluewin.ch
  • 240142A.jpg
      u.urwyler@bluewin.ch
  • 240267A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 236794B.jpg
    www.boeller-holzbau.ch    info@boeller-holzbau.ch
  • 239642A.jpg
  • 240114A.jpg
    www.fricktalwaescherei.com    erkut.agac@hotmail.ch
  • 237939A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 240168A.jpg
    http://www.nab.ch  
  • 238022C.jpg
      info@schaubag.ch
  • 240115A.jpg
  • 238325G.jpg
    www.brombacher.ch    info@brombacher.ch
  • 240232A.jpg
    www.bustelbach.ch    info@bustelbach.ch
  • 240246A.jpg
  • 238131A.jpg
  • 238549B.jpg
    www.trendhaus-immobilien.ch    info@trendhaus-immobilien.ch
  • 236547T.jpg
    www.moebel-brem.ch    pascal.brem@moebel-brem.ch
  • 238052A.jpg
    www.naef-kanal.ch  
  • 240259A.jpg
      info@anker-mumpf.ch
  • 236729C.jpg
    www.homeinstead.ch\basel    chantal.candrian@homeinstead.ch
  • 236438U.jpg
    www.bernet-metzgerei.ch    info@bernet-metzgerei.ch
  • 237975A.jpg
    www.schaeuble-gmbh.de    info@schaeuble.eu
  • 240212A.jpg
      tempelhof-augst@bluewin.ch
  • 236834P.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 236560L.jpg
    www.ankli-haustechnik.ch    info@ankli-haustechnik.ch
  • 238338A.jpg
      info@ofen-galerie.ch
  • 236924H.jpg
      info@garagebuser.ch
  • 238565A.jpg
    www.phtreuhand-ag.ch    peter.haller@phtreuhand-ag.ch