Ein Produkt der mobus 200px

2. Liga TSV Frick 1 – ATV/KV Basel II 25:17
(jj/mm) Nach zwei Niederlagen im letzten Meisterschaftsspiel und dem Cupspiel stand für die Fricker 2.-Liga-Handballerinnen das nächste Meisterschaftsspiel an. Soll die Finalrunde im neuen Jahr erreicht werden (1. oder 2. Tabellenplatz), müssen die Frickerinnen an ihrer Konstanz arbeiten, um auf die Siegesspur zurückzufinden und aus dem Loch herauszukommen.

Die nächste Gelegenheit, dies zu bewerkstelligen, ergab sich am vergangenen Samstag, denn ein weiteres wichtiges Heimspiel für die 1. Frauenmannschaft aus Frick stand an. Das Gastteam aus Basel konnte in dieser Saison bereits auswärts in Basel bezwungen werden. Die Frickerinnen mussten jedoch ohne ihre abwesende Stammtorhüterin auskommen, konnten sich aber auf den Rückhalt aus der zweiten Damenmannschaft verlassen.

Die Startphase war von vielen umstrittenen Stürmerfouls und gelben Karten auf beiden Seiten geprägt. Dies liess die Frickerinnen allerdings unbeeindruckt, wodurch es ihnen nach 11 Minuten gelang, mit 5:2 in Führung zu gehen. Der Vorsprung war vor allem einer starken Deckung zu verdanken, was den Trainer von ATV dazu veranlasste, schon früh das erste Team ein Time-Out zu nehmen. Doch auch dieser Unterbruch konnte den Spielfluss der Füchsinnen nicht stoppen. Nach 17 Minuten zogen die Frickerinnen mit einem Spielstand von 9:3 davon. Gegen Ende der ersten Halbzeit liess die Konzentration in der Deckung sowie auch im Angriff allerdings nach, was nach 30 Minuten zu einem Zwischenergebnis von 13:9 führte. Bei der Besprechung in der Pause wurde dem Team nochmals vor Augen geführt, dass es nur ein Ziel gibt, den Kampfgeist und die Dynamik des Anfangs wieder zu erlangen und dieses Spiel mit 2 Punkten für das Heimteam zu entscheiden.

Voller Elan ging die Mannschaft zurück auf das Feld, was sich allerdings zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht ganz im Spiel der Damen widerspiegeln konnte. So gelang es den Gegnerinnen immer näher an das Resultat der Frickerinnen hinzukommen, bis es in der 52. Minute 18:17 stand. Nun wurde klar, dass die Heimmannschaft noch einmal alles geben muss, was ihnen am Ende auch gelang. Trotz einer durchzogenen Leistung in der 2. Halbzeit konnten sich die Füchsinnen über einen Heimsieg von 25:17 freuen. Die fantastische Stimmung in der Halle und die grosse Unterstützung der Fans hat dieses Spiel sicher positiv beeinflusst. Foto: zVg

Suchen

Inserat-Karussell

  • 241410A.jpg
      info@partymetzg-mueller.ch
  • 244277A.jpg
  • 240645E.jpg
    www.jamans.ch    info@jamans.ch
  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 244179A.jpg
      aebischer.marc3@bluewin.ch
  • 240845F.jpg
    www.curadomizil.ch    info@curadomizil.ch
  • 240447W.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 240474F.jpg
      info@golf-fricktal.ch
  • 244113A.jpg
  • 240381A.jpg
    www.pmf-rheinfelden.ch    rheinfelden@paramediform.ch
  • 244241A.jpg
  • 244220A.jpg
    www.gzf.ch    nadja.burgherr@gzf.ch
  • 244129A.jpg
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 244255A.jpg
    www.hego.ch    info@hego.ch
  • 240717G.jpg
    www.restaurant-traube.ch    info@restaurant-traube.ch
  • 240273A.jpg
    www.maya-umzuege.ch/reinigung.html    jasmin-diallo@hotmail.com
  • 241025G.jpg
    www.ottos.ch    info@ottos.ch
  • 244070A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 241244F.jpg
      info@praxis-neumeier.ch
  • 240276B.jpg
      info@marco-haeusel.ch
  • 242406A.jpg
    www.schuetzen-ag.ch    jana.hueber@hotelschuetzen.ch
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an