Ein Produkt der mobus 200px

Keine Punkte für die TSV-Damen aus FrickDamen HC Kriens – TSV Frick 1: 25:21
(im/sh) Am vergangenen Samstag stand für die erste Fricker Damenmannschaft nach dem harzigen Spiel von vorletzter Woche das nächste Spiel gegen den noch unbekannten HC Kriens an. Das Ziel war klar definiert: Das Trainerduo verlangte Kampfgeist und eine starke Leistung, um weitere Punkte im Abstiegskampf zu erzielen. Doch dem war nicht so, die Füchsinnen unterlagen den Gegnerinnen aus Kriens mit 25:21.

Die Frickerinnen starteten wie geplant in die Partie. Nach gut sechs Minuten führten sie mit 1:4. Im weiteren Spielverlauf fielen weitere Tore auf beiden Seiten, doch die Füchsinnen konnten den Vorsprung durch disziplinierte Verteidigungsarbeit weiter halten. Im Angriff bewahrte die Fricker Mannschaft die nötige Geduld, sodass mit einem Pausenstand von 9:11 die Seiten gewechselt wurden. Die Pausenansprache des Trai-nerduos war deutlich. Auch für die zweite Halbzeit brauchte es die gleiche Konsequenz und Aufmerksamkeit. Doch der Start in die zweite Hälfte verlief alles andere als geplant. Durch viele technische Fehler und Hektik im Angriff auf Seiten der Füchsinnen, konnten die Gegnerinnen erstmals in dieser Partie die Führung übernehmen. Mit einem frühen Time-out auf Fricker Seite wollte man versuchen, den Lauf der Gegnerinnen zu unterbrechen. In der 40. Minute fiel schliesslich das erste Tor zum 15:12. Die Krienserinnen konnten ihren Vorsprung bis zum Ende des Spiels halten und ausbauen. Die Frickerinnen kämpften trotz dezimiertem Kader bis zur letzten Minute. Leider mussten sie sich jedoch am Schluss mit einem Spielstand von 25:21 geschlagen geben.
Der Abstiegskampf der Fricker Damenmannschaft um den Ligaerhalt geht am Samstag, 30. März, in die nächste Runde. Anpfiff ist um 17 Uhr in Thun.
Foto: Michelle Müller

Teilen Sie diesen Artikel
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an