Ein Produkt der mobus 200px

Die Verteidigung leistet gute Arbeit. Im Bild Wirthlin und Mauron.NLB: TV Möhlin – TV Birsfelden 26:21
(lc) Dem TV Möhlin gelang im Lokalderby gegen den TV Birsfelden der erste doppelte Punktgewinn in der Rückrunde. Vor heimischen Publikum stand es nach 60 Minuten 26:21 für die Fricktaler. Der Sieg konnte erst in den letzten drei Minuten in trockene Tüchern gebracht werden. Somit konnte eine Negativserie von zuletzt fünf Spielen ohne Sieg gestoppt werden.

Die Vorzeichen vor der Partie waren für beide Mannschaften vergleichbar. Man befand sich in einer Phase, in der man lange nicht gewonnen hatte und stand anhand der Tabellensituation unter Zugzwang. Beim TV Möhlin kehrte Sebastian Kaiser nach seiner Verletzung wieder zurück in den Kader. Die Baselbieter ihrerseits hatten sich unter der Woche vom langjährigen Trainer Thomas Reichmuth getrennt und wurden in der Steinlihalle vom Interimscoach Ramon Morf betreut.
Es entwickelte sich von Anfang an ein enges Spiel, in welchem sich erst in der 10. Minute mit dem TV Möhlin eine Mannschaft einen Zweitorevorsprung (5:3) erarbeiten konnte. Im sofortigen Gegenzug konnte der TV Möhlin wieder einen Angriff der Gäste abwehren und erhielt somit die Chance auf drei Tore davon zu ziehen. Aber durch einen unnötigen Ballverlust von Rok Jelovcan konnte die Nr. 17 von Birsfelden, Timothy Reichmuth, den Ball ins leere Tor werfen und so war der Vorsprung wieder auf ein Tor geschmolzen.
Trotz dieser kuriosen Szene war die Abwehrleistung des TV Möhlin im Gegensatz zu der enttäuschenden Niederlage eine Woche zuvor gegen die HSG Siggenthal deutlich besser und wirkte stabiler. In der Offensive fehlte aber über weite Strecken weiterhin die Kreativität und Durchschlagskraft. Vor allem mit vielen Fehlpässen im Spielaufbau machte sich die Heimmannschaft das Leben schwer.
Nachdem ungefähr fünf Minuten kein Tor gefallen war, gelang dem TV Möhlin durch Karlo Ladan erst 30 Sekunden vor der Pause wieder die Führung zum 11:10. Aber Birsfelden hatte ja noch Zeit für einen Angriff. Diesen konnten sie nicht ganz zu Ende führen, erhielten aber nach einem Foul noch per Freistoss die Chance zum Ausgleich. Da die Halbzeitsirene schon ertönt war, musste dieser Schuss direkt ausgeführt werden. Der Ball ging durch die Fricktaler Mauer, aber mit einer tollen Reaktion konnte Rok Jelovcan den Schuss über das Tor lenken und rettete somit die knappe Halbzeitführung.

Florian Doormann im Angriff.In der Anfangsphase der zweiten Hälfte lief auf beiden Seiten sehr viel über die Aussenpositionen. So erzielte Oliver Mauron drei Tore hintereinander für den TV Möhlin in dem er auf seine Seite tolle Zuspiele erhielt. Bei den Birsfeldern konnte Andri Kähri am Flügel überzeugen. Er hielt seine Mannschaft im Spiel und somit bliebe es bei einem engen Spielstand (15:13). Mads Boie Madsen (TV Birsfelden) erhielt die erste 2-Minuten-Strafe und somit eröffnete sich für Möhlin die Chance, die Führung auszubauen. Aber nur eine Minute später wurde Tin Tokic auf der Seite von Möhlin ebenfalls mit einer Zeitstrafe gebüsst, wodurch der Vorteil wieder verschwand.
Der TV Birsfelden versuchte oft mit dem gleichen Spielzug die Fricktaler Abwehr auszuhebeln, aber dies wurde vom TV Möhlin nun besser erkannt und ausgenutzt und so entstand bis zur 50. Minute ein Vorsprung von 20:16 für die Heimmannschaft. Aber Ausruhen konnte man sich nicht, denn TV Birsfelden wechselte nun mit Remo Spänhauer einen grossgewachsenen Spieler ein, der nun als zweiter Kreisläufer oft angespielt wurde und erfolgreich war. So kamen die Gäste wieder auf 20:19 heran (55‘). Das Publikum befürchtete eine heisse Schlussphase.
Nach einem toll abgefangen Ball von Florian Wirthlin und anschliessendem Tor von Florian Doormann (22:19) nach 58 Minuten Spielzeit schien der Kräfteverschleiss bei der Baselbieter Aufholjagd doch zu gross gewesen zu sein und ein erneutes Aufbäumen war nicht mehr zu ekennen. So kam der TV Möhlin am Schluss zu einem verdienten und vom Ergebnis her ungefährdeten 26:21 Sieg, der aber anhand des Spielverlaufs ein bisschen zu hoch ausfiel.
In der Rangliste bleibt der TV Möhlin mit nun 21 Punkten auf dem 4. Rang punktgleich mit dem drittplatzierten SG TV Solothurn.

Möhlin mit: Jelovcan (17/38); Doormann (6), Caminada, Kaiser, Ladan (4), Lang, Mauron (7), Meier (1), Tokic (2), Trüssel, Viszes (3), Wirthlin F. (1), Wirthlin M. (2)

Nächstes Spiel: Sa. 17.2.2018, 18 Uhr, HC KTV Altdorf – TV Möhlin, Altdorf, Feldli

Unsere Bilder (Fotos: Michi Mahrer)
Erstes Bild: Die Verteidigung leistet gute Arbeit. Im Bild Wirthlin und Mauron.
Zweites Bild: Florian Doormann im Angriff.

Suchen

Inserat-Karussell

  • 238020F.jpg
    www.danielauto.ch    info@danielauto.ch
  • 239614A.jpg
      ch.schlatter@sunrise.ch
  • 238728D.jpg
      info@laufenburg-tourismus.ch
  • 236794A.jpg
    www.boeller-holzbau.ch    info@boeller-holzbau.ch
  • 236922A.jpg
    www.pmf-rheinfelden.ch    rheinfelden@paramediform.ch
  • 239643A.jpg
  • 237975A.jpg
    www.schaeuble-gmbh.de    info@schaeuble.eu
  • 236924F.jpg
      info@garagebuser.ch
  • 239547A.jpg
      radioroesch@bluewin.ch
  • 236438P.jpg
    www.bernet-metzgerei.ch    info@bernet-metzgerei.ch
  • 239537B.jpg
    www.laufenburg.de  
  • 239494A.jpg
      info@partymetzg-mueller.ch
  • 239247A.jpg
    www.mobiliar.ch/rheinfelden    rheinfelden@mobiliar.ch
  • 238864A.jpg
    www.mobus.ch    ruedi.moser@mobus.ch
  • 236834F.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 239551A.jpg
    www.gzf.ch  
  • 238378B.jpg
    www.hochrhein-spielotheken.de/  
  • 238705C.jpg
  • 239585A.jpg
  • 237939A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 239517A.jpg
    www.landifrila.ch    info@landifrila.ch
  • 237959B.jpg
  • 239292A.jpg
      stefanweiersmueller@gmx.ch
  • 239503A.jpg
      info@brotchorbcenter.ch
  • 239636A.jpg
      info@gk-group.ch
  • 239448B.jpg
    www.2rad-ackle.ch    info@2rad-ackle.ch
  • 239630A.jpg
    www.hego.ch    info@hego.ch
  • 236547Q.jpg
    www.moebel-brem.ch    pascal.brem@moebel-brem.ch
  • 236729C.jpg
    www.homeinstead.ch\basel    chantal.candrian@homeinstead.ch