Ein Produkt der mobus 200px

2. Liga: FC Wallbach/Zeiningen – AS Timau Basel 4:0
(fg) Mit einem Heimspiel gegen die AS Timau, den Absteiger aus der 2. Liga interregional, startete das Fanionteam des FC Wallbach/Zeiningen. Trotz einer harzigen Anfangsphase behielt man die drei Punkte im Fricktal und gewann am Ende verdient.

Die Gäste aus Basel waren von ihrem Trainerteam eher defensiv eingestellt und so lag es von Beginn am Heimteam, das Spiel zu machen. Trotz einiger guter Ansätze verpassten die Fricktaler die frühe Führung. Im Angriffsdrittel schlichen sich doch noch einige Fehler ein. So war es Pascal Stocker, der zu Beginn mit seinem Freistoss-Versuch dem Führungstreffer am nächsten kam. Wenige Minuten später scheiterte Manuel Guarda nach schönem Durchspiel von Pascal Hasler. Die Gäste konzentrierten sich auf die Defensive und versuchten mit schnellen Zuspielen in die Spitze zum Erfolg zu kommen. Wirklich gefährlich wurde es dann jedoch erst nach einem Eckball, als Timau-Captain Marco Aluisi am höchsten stieg. Torwart Heiz war aber hellwach, und so ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Die zweite Hälfte begann dann hektisch, und das Heimteam entkam einem Rückstand glücklich. Beim Freistoss von Joao Jaques Da Cunha rettete die Torumrandung. Die Wallbacher waren nun wachgerüttelt und reagierten umgehend. Pascal Hasler konnte nach einem Alleingang nur regelwiedrig gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Captain Manuel Guarda souverän. Nur sieben Minuten später war es erneut Guarda, der mit seinem zweiten Treffer die Vorentscheidung herbeiführte. Er schloss einen schönen Angriff mit einem Schlenzer ins rechte Eck ab. Damit war der Wille der Gäste gebrochen, und das Heimteam erhöhte nur einige Zeigerumdrehungen später durch Stürmer Eric Spähni. Den Schlusspunkt setzte dann einer der jüngsten auf dem Feld, Dario Guarda. Er vollendete nach schönem Zuspiel vom omnipräsenten Tobias Thommen.

Der Sieg für Wallbach/Zeiningen geht sicher in Ordnung, gerade nach der Führung war man klar besser. Nach diesem hervorragenden Start geht es diese Woche auswärts weiter. Am Sonntag, 18. August, trifft man mit dem FC Reinach auf einen der Aufstiegsaspiranten. Mit der Unterstützung der Zuschauer, traut man dem Team aber auch dort etwas zu.
Foto: zVg

Teilen Sie diesen Artikel
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an