Ein Produkt der mobus 200px


(mh) Der FC Wallbach gastierte am vergangenen Mittwoch im Cup-Viertelfinal auswärts in Reinach. Der Vorjahreshalbfinalist aus dem Fricktal hatte sich die erneute Halbfinalqualifikation als Ziel gesetzt, konnte das wichtige Spiel jedoch nicht gewinnen und ist damit frühzeitig ausgeschieden.


Dabei waren die Gäste gut gestartet, konnten viel Druck auf die gegnerische Abwehr ausüben und sich so mehrheitlich in der Reinacher Platzhälfte festsetzen. Doch wie bereits beim Auswärtsspiel gegen den FC Dardania fehlte vorerst das nötige Abschlussglück, weshalb es im ersten Durchgang auch keine Tore gab. Die Wallbacher starteten ebenfalls gut in den zweiten Abschnitt, mussten aber vermehrt Defensivarbeit leisten. Nach gut einer Stunde machte der eingewechselte Böhlen dem FC Wallbach dann aber einen Strich durch die Rechnung, als er das Heimteam mit 1:0 in Front schoss.
Nur vier Minuten später schnürte er den Doppelpack und brachte so seine Mannschaft nahe an die Halbfinalqualifikation. Der FC Wallbach konnte aber nochmals reagieren und verkürzte in der 74. Minute durch Thommen auf 2:1. Leider reichte es den Gästen aber nicht mehr für den Ausgleich. Im Gegenteil, in der 89. Minute und in der Nachspielzeit, erhöhte der FC Reinach auf 4:1 zum Schlussresultat und beendete damit das Cup-Abendteuer des FC Wallbach im Viertelfinal.
Besser machte es das Fanionteam drei Tage später, als man zuhause den FC Birsfelden empfing und die Baselbieter mit 5:2 bezwang. Mit einem frühen Tor durch Kapitän Manuel Guarda wurde der dritte Heimsieg in Folge lanciert. Zwar glichen die Gäste zwischenzeitlich zum 1:1 aus, doch Spähni lenkte die Partie kurz nach der Pause wieder in die rechten Bahnen und schob zur erneuten Führung ein.

Ein Mann mehr
Mit einem Mann mehr auf dem Feld war es Hunkeler, der in der 59. Minute auf 3:1 erhöhte (Pascal Hasler hatte stark vorbereitet). Der FC Birsfelden konnte nach einem Foulelfmeter zwar nochmals verkürzen. Der eingewechselte Stefan Hasler konnte aber nur gerade drei Minuten später in seinem ersten Spiel für den FC Wallbach den alten Zweitore-Vorsprung wieder herstellen. In der 82. Minute traf Benjamin Guarda zum verdienten 5:2.
Mit diesem Sieg und gesamthaft 24 Punkten hat der FC Wallbach nun 13 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und kommt dem Ziel Ligaerhalt immer näher.
Nach der Osterpause empfangen die Fricktaler am Samstag, 27. April, zuhause auf dem Buhnacker den Tabellenletzten aus Sissach.

Bild: Kapitän Manuel Guarda trifft zur frühen Führung im Spiel gegen den FC Birsfelden. Foto: zVg
Teilen Sie diesen Artikel

Werbung

Suchen

Inserat-Karussell

  • 240511H.jpg
    www.ankli-haustechnik.ch    info@ankli-haustechnik.ch
  • 240845E.jpg
    www.curadomizil.ch    info@curadomizil.ch
  • 241187H.jpg
    www.schwarbreisen.ch    info@schwarbreisen.ch
  • 242048A.jpg
      coiffeursalon-kathrin@breitband.ch
  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 242064A.jpg
      mueller.bitter@bluewin.ch
  • 242001A.jpg
    www.jurapark-aargau.ch    info@jurapark-aargau.ch
  • 240542B.jpg
    www.danielauto.ch    info@danielauto.ch
  • 240703B.jpg
    www.schaeuble-gmbh.de    info@schaeuble.eu
  • 241593A.jpg
    www.erne.ch    info@erne.ch
  • 241845A.jpg
    www.schweizer-reinigung.ch    ch.schweizer@schweizer-reinigung.ch
  • 241674A.jpg
  • 241999A.jpg
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 241079A.jpg
      info@schilling-schreinerei.ch
  • 242063A.jpg
  • 240446P.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 241693A.jpg
      s.deckers-figiel@hin.ch
  • 241866A.jpg
      aebischer.marc3@bluewin.ch
  • 242054A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 240681A.jpg
    www.bustelbach.ch    info@bustelbach.ch
  • 241915A.jpg
  • 242005A.jpg
    www.rs-elektro.ch    kontakt@rs-elektro.ch
  • 241786B.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an