Ein Produkt der  
Die grösste Wochenzeitung im Fricktal
fricktal info
Verlag: 
Mobus AG, 4332 Stein
  Inserate: 
Texte:
inserat@fricktal.info
redaktion@fricktal.info
19.05°C

Fricktalwetter

teilweise bewölkt Luftfeuchtigkeit: 69%
Dienstag
4.2°C | 11.8°C
Mittwoch
0.6°C | 8.2°C
Roland Oeschger, Sibylle Winter, Fardin Asghari, Melanie Hartmann (v.l.). Foto: zVg

Fricktaler LäuferInnen für einmal in den Bergen am Start

(sh) Am Sonntag, 9.Juli, wagten sich fünf Läuferinnen und Läufer der Laufgruppe Fricktal an einen Berglauf in Adelboden. Ueli Wäfler ging an den Berglaufeuropameisterschaften an den Start.

Die Strecke ist buchstäblich gemacht für alle, die hoch hinaus wollen. Vom Start im Talboden aus führt ein steter Aufstieg bis zum Ziel aufUeli Wäfler Foto: zVg dem Sillerenbühl. Der Lauf endet also nach 8,8 Kilometern und 855 Höhenmetern auf dem «Vogellisi»-Berg und damit mitten in der Heimat der schweizweit bekannten Sagengestalt. Ueli Wäfler belegte mit seinem Team den 3. Rang in der Kategorie Mountain-Run Team M65. In der Einzelwertung wurde er sogar erster Schweizer in seiner Alterskategorie.
Etwas später am Morgen starteten dann Sibylle Winter, Roland Oeschger, Fardin Asghari und Melanie Hartmann zum jährlich stattfindenden «Vogellisi-Berglauf Adelboden-Silleren». Der Lauf führte die vier Läuferinnen und Läufer von Adelboden Mineralquelle über 12,6 Kilometer und 860 Höhenmeter über Hahnenmoos bis nach Sillerenbühl. Spätestens beim Queren der Ziellinie wussten sie, dass sich die Strapazen gelohnt hatten. Sie durften das Panorama und die gute Stimmung bei schönstem Wetter geniessen.

Bilder: (oben) Roland Oeschger, Sibylle Winter, Fardin Asghari, Melanie Hartmann (v.l.).
(unten) Ueli Wäfler Fotos: zVg
Werbung: