Ein Produkt der mobus 200px

Insgesamt 70 Kinder rannten um den Titel "Schnällscht Zeininger" Foto: Herbert Lützelschwab

(tw) Nach einer abgespeckten Version des "Schnällscht Zeiningers" im letzten Jahr konnte der Wettkampf in diesem Jahr wieder mit vielen Zuschauerinnen und Zuschauer und einer feinen Festwirtschaft durchgeführt werden. Ebenfalls konnten auch wieder Kinder, die nicht in der Jugi sind, am Anlass teilnehmen.

Insgesamt 70 Kinder rannten um den Titel "Schnällscht Zeininger" Foto: Herbert LützelschwabInsgesamt rannten rund 70 Kinder zwischen 4 und 15 Jahren um den Titel des "Schnällscht Zeinigers" und der “Schnällschti Zeinigerin”. Das ist neuer Teilnehmerrekord. Es scheint, als hätten die Kinder grossen Nachholbedarf, was Wettkämpfe anbelangt. Auch viele Familienangehörige fanden den Weg auf die Sportanlage und jubelten den Kindern zu, als sie über die 60-Meter-Bahn flitzten.

 

Insgesamt 70 Kinder rannten um den Titel "Schnällscht Zeininger" Foto: Herbert LützelschwabNach den Vorläufen und der Auswertung der schnellsten Zeiten pro Kategorie wurden die Finalläufe ausgetragen. Fynn Hofer und die Titelverteidigerin Lisa Broquet wurden mit einer Zeit von 8.20 Sekunden beziehungsweise 8.50 Sekunden als «Schnällscht Zeiniger 2021» und «Schnällschti Zeinigerin 2021» gefeiert. Nach der Anstrengung durften sich alle Kinder mit einer Wurst aus der Festwirtschaft stärken und mit einem leckeren Frozen Yogurt abkühlen.

Bilder: Insgesamt 70 Kinder rannten um den Titel "Schnällscht Zeininger" Fotos: Herbert Lützelschwab

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an