Ein Produkt der mobus 200px

Herren 3. Liga Foto: zVg

(eing) Am zweiten Interclubwochenende durften endlich wieder Zuschauer begrüsst werden, was sich sowohl zu Hause wie auch bei den Auswärtspartien bemerkbar machte.

Einen fulminanten Start legten am regnerischen Samstagmorgen die Herren 3. Liga hin. Sie mussten in den insgesamt neun Partien jeweils nur ein Einzel sowie Doppel gegen den Nachbarn aus Rheinfelden abgeben. Die Herren 45+ 1. Liga taten es ihnen gleich und mussten in Delémont ebenfalls nur zwei Punkte zurücklassen.
Am Sonntag lief es bei den Mannschaften des TC Möhlin nicht ganz so gut und in der Gesamtbilanz mussten sich alle geschlagen geben. Die Herren 35+ 3. Liga empfingen zu Hause den TC Birsmatt trotz umkämpften Matches ging die Partie mit 7:2 an die Gäste aus Therwil. Nach zwei komplett gespielten Runden befinden Sie sich auf dem dritten Zwischenrang.
Das Team von Bettina Berger reiste dieses Wochenende erneut in den Kanton Bern. Gegen den TC Dählhöhlzli mussten auch sie sich wieder geschlagen geben. Gegen den gut aufgestellten Berner Club konnte ein Einzel gewonnen werden, die restlichen Punkte blieben in Bern. Das Nationalliga-A-Team empfängt am Samstag zu Hause den TC Valsana ZH zum ersten Heimspiel dieser Saison.
Die Damen 40+ 2. Liga wurden in Aesch stark gefordert und konnten trotz sehr guten Ballwechseln und vor allem spannenden Doppelspielen wieder nur einen Punkt auf ihr Konto verbuchen. Sie sind im Moment auf dem letzten Platz und reisen am Sonntag zum Tabellennachbarn nach Allschwil.
Das Team 55+ von Markus Künzli hatte beim zweiten Nationalliga-C-Auftritt der Mannschaft erneut nicht viel zu jubeln und musste aus Burgdorf ohne Punktgewinn zurückreisen.

Bild: Herren 3. Liga Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an