Ein Produkt der mobus 200px

Der TC KWL mit seiner Anlage am Rhein befindet sich mit elf Neueintritten in den ersten vier Monaten dieses Jahres im Aufwärtstrend und bietet ab Mitte Juni einen freien Spielbetrieb auch für Nichtmitglieder an. Foto: zVg

(eing) Der Tennis-Club Kraftwerk Laufenburg (TC KWL) hat seine diesjährige 57. Clubversammlung elektronisch durchgeführt: Nach einer informellen Videokonferenz konnten die Mitglieder des grenzüberschreitenden Vereins digital über die einzelnen Sachgeschäfte befinden.

Mit unveränderten Mitgliederbeiträgen bleibt der TC KWL einer der attraktivsten Tennisclubs im Fricktal mit eigener Halle und drei Aussenplätzen. Die Mitglieder der Online-Abstimmung hiessen alle Anträge grossmehrheitlich gut, darunter neben den gleichbleibenden Mitgliederbeiträgen auch ein angepasstes, präzisiertes Benützungsreglement, das vorab die Möglichkeiten zur Einladung von Gastspielern regelt.
Der TC KWL, der trotz den durch die Pandemie bedingten schwierigen sportlichen Bedingungen in diesem Jahr bereits elf Neueintritte verzeichnen konnte, bietet im laufenden Jahr nach der Eröffnung der Outdoor-Saison an Ostern ein vielfältiges Jahresprogramm: Ende Mai starten zwei eigene Herren-Mannschaften bei den diesjährigen Interclub-Meisterschaften; die Damen wirken in einer gemischtenMannschaft mit Spielerinnen des Tennis-Club Laufenburg an diesem Wettbewerb mit. Nach der Interclub-Saison lanciert der TC KWL ab Mitte Juni bis Ende September jeweils am Mittwochnachmittag und Mittwochabend einen freien Spielbetrieb, bei dem auch Interessierte willkommen sind, die nicht Mitglieder des TC KWL sind. In lockeren Matches oder freiem Spielbetrieb steht dabei der Plausch im Vodergrund – genauso wie bei den beiden fest eingeplanten Plauschturnieren im Doppel, die dieses Jahr auf Samstag, 3. Juli und Sonntag, 12. September angesetzt sind. Das traditionelle Chlausturnier mit festem Doppel startet am Freitag, 19. November; Abschluss bildet traditionsgemäss der Chlaushock, der am 4. Dezember stattfindet.
An der informellen Videokonferenz verabschiedete Präsident Otmar Raufer den Spielleiter Roland Augustin mit herzlichem Dank und Würdigung seiner Leistungen. Die Ersatzwahl findet an der Clubversammlung 2022 statt. Der vor einem Jahr eingesetzte neue Vorstand hat es sich zum Ziel gesetzt, die Revitalisierung des Clubs auch im laufenden Jahr fortzusetzen: Dazu gehören unter anderem die unverminderten Anstrengungen, die Anlage am Rhein instandzuhalten und durch weitere sportliche Angebote dafür zu sorgen, dass der TC KWL ein lebendiger und dem Allgemeinwohl verpflichteter Sportverein bleibt. Nach der erfolgreichen Lancierung von Kids Tennis, das den Kleinen den Spass am Tennissport vermitteln soll, und der Etablierung von kostengünstigen Tennisstunden für Mitglieder plant der TC KWL, mit speziellen Angeboten weitere interessierte Kreise für den Club zu begeistern.

Bildlegende:Der TC KWL mit seiner Anlage am Rhein befindet sich mit elf Neueintritten in den ersten vier Monaten dieses Jahres im Aufwärtstrend und bietet ab Mitte Juni einen freien Spielbetrieb auch für Nichtmitglieder an. Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an