Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Die Eidgenössische Finanzverwaltung (EFV) hat heute die Finanzausgleichszahlungen der einzelnen Kantone für das Jahr 2020 veröffentlicht. Diese zeigen, dass der Ressourcenindex des Kantons Aargau gesunken ist, im Vergleich zum Vorjahr um 1,6 Punkte. Demnach wird der Kanton Aargau im Jahr 2020 rund 59 Millionen Franken mehr aus dem Ressourcenausgleich erhalten als im Vorjahr. Der Regierungsrat hat mit einer Erhöhung der Ressourcenausgleichszahlungen gerechnet und wird im Rahmen der heute eröffneten Anhörung des Bundes die Datengrundlagen prüfen und zu den Ausgleichszahlungen Stellung nehmen.

(pd) Popförderung vor der grossen Hitze: Der RegioSoundCredit des RFV Basel hat an seiner zweiten Jurysitzung insgesamt 33 000 Franken an acht Produktionen von Bands aus der Region Basel gesprochen. Der Höchstbetrag von 7000 Franken geht an den Basler Singer/Songwriter Pink Pedrazzi (Bild) für sei neues Album.

(pd) Die FDP.Die Liberalen Aargau unterstützt die vom Regierungsrat in der Anhörung vorgeschlagenen Änderungen des Betreuungsgesetzes und das Bestreben, dass stationäre und ambulante Leistungen künftig über das Betreuungsgesetz angeboten und auf gleiche Weise finanziert werden.

(pd) Die Umsetzung erfolgreicher Volksinitiativen wird oft kritisiert: Man verwässere den Inhalt oder missachte den Volkswillen. Die beiden Rechtswissenschaftlerinnen Nagihan Musliu und Corina Fuhrer vom Zentrum für Demokratie Aarau (ZDA) haben das Verfahren zur Umsetzung erfolgreicher Volksinitiativen in Bund und Kantonen systematisch analysiert.

(pd) 140 Gemeinden erhalten im Jahr 2020 Finanzausgleichsbeiträge in der Höhe von netto rund 90 Millionen Franken. 70 Gemeinden leisten Abgaben von netto rund 62 Millionen Franken. Das Gesamtvolumen der Beiträge und Abgaben ist verglichen mit dem Vorjahr stabil.

(pd) In der Nacht von Samstag, 13. Juli, auf Sonntag, 14. Juli, findet die durch den Verband Schweizer Wanderwege lancierte 14. Schweizer Wandernacht statt.

(pd) Wirtschaftlich und wissenschaftlich unabhängige Studien belegten schon seit Jahrzehnten, dass Mobilfunkstrahlen gesundheitsschädigend seien, sogar wenn diese weit unter den gesetzlichen Grenzwerten liegen. Bereits über 10 Prozent der Bevölkerung sei elektrosensibel und leide zum Teil schwer unter der ständigen Bestrahlung. Doch diese könnten sich mit speziellen Textilien dagegen schützen.

(pd) In den vergangenen 40 Tagen hat OTTO’S bei einem Online-Bingo über 1600 Preise im Gesamtwert von mehr als 120 000 Franken verschenkt. Kurz vor dem Ablauf des Gewinnspiels kam es jedoch zu einem unglücklichen Missgeschick technischer Natur.

(pd) Die Hirslanden Klinik Aarau ist das einzige Spital im Kanton Aargau, das als ganze Organisation nach der ISO-Norm 9001:2015 zertifiziert ist. Das Zentrumsspital hat das Prüfungsverfahren erneut erfolgreich absolviert und konnte das Zertifikat entgegen nehmen.

(eing.) Ist die Bevölkerung wirklich sicher? Nach dem Grossbrand gestern Abend beim Bahnhof Pratteln, kommen verständliche Sorgen um die Sicherheit der Bevölkerung wieder auf. Dieser «Unfall» ist kein Einzelfall: In den letzten Wochen und Monaten gab es vermehrt sogenannte «Zwischenfälle», Brände, Lecks, Explosionen und weitere Sicherheitsrisiken bei Firmen, stets in nächster Nähe von Wohngebieten. Besorgt stellen wir fest, dass vielerorts die Sicherheitsmassnahmen nicht genügen, um solche Gefahren zu bannen.

Gleich neben dem gestrigen Grossband am Bahnhof Pratteln sollen demnächst Wohnungen für hunderte von Menschen entstehen. In diesem Zusammenhang müssen Fragen nach der Sicherheit der direkten AnwohnerInnen, aber auch der ganzen Region, gründlich überdacht werden.

Die Verbreitung der Informationen über den Brand war mangelhaft. Wer nicht auf den sozialen Netzwerken unterwegs war, wurde kaum oder gar nicht mit Nachrichten und Hinweisen versorgt.

Klar ist jetzt, die Sicherheitsbemühungen müssen deutlich verstärkt werden, denn das Vertrauen ist arg ramponiert. Der Kanton Baselland hat dabei eine äusserst wichtige Aufgabe und muss sich für die Sicherheit der Menschen stark machen. Wir sorgen uns ernsthaft darum, ob noch genügend Kontrollen durchgeführt werden bei den Betrieben.

Zudem ist zu beachten, dass viele Menschen bei einem Unfall wertvolle und unersetzbare Dienste leisten. Diese sind zusätzlich grossen Gefahren ausgesetzt! Wir danken allen Einsatzkräften, die gestern Abend mitgeholfen haben, das Feuer zu löschen und die Schäden zu minimieren.

SP Birsfelden, SP Muttenz und SP Pratteln-Augst-Giebenach

(pd) Ein internationales Forscherteam mit Beteiligung des Biozentrums der Universität Basel hinterfragt die gängige Ursache von Parkinson.

Suchen

Inserat-Karussell

  • 240447C.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 242832A.jpg
    www.ufkv.ch    denise.loeffler@gmx.net
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 242396A.jpg
      Info@suema-maier.de
  • 242827A.jpg
  • 240681B.jpg
    www.bustelbach.ch    info@bustelbach.ch
  • 242802A.jpg
    www.hego.ch    info@hego.ch
  • 242801A.jpg
      dani.stutz@haesler-ag.ch
  • 242774A.jpg
      info@brotchorbcenter.ch
  • 242787A.jpg
      d-g.hasler@gmx.ch
  • 240273A.jpg
    www.maya-umzuege.ch/reinigung.html    jasmin-diallo@hotmail.com
  • 240381A.jpg
    www.pmf-rheinfelden.ch    rheinfelden@paramediform.ch
  • 242790A.jpg
      contact@apomoehlin.ch
  • 242797A.jpg
    www.ingarden.ch    info@ingarden.ch
  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 242813A.jpg
    www.hasler-mercedes.ch  
  • 242831A.jpg
      info@fricks-monti.ch
  • 242800A.jpg
    www.galliker.com    rolf.kurth@galliker.com
  • 242804A.jpg
      info@gartenbauhasler.ch
  • 240845C.jpg
    www.curadomizil.ch    info@curadomizil.ch
  • 242826A.jpg
    www.kleintierklinik-am-sonnenberg.ch    info@kleintierklinik-am-sonnenberg.ch
  • 240703A.jpg
    www.schaeuble-gmbh.de    info@schaeuble.eu
  • 242345A.jpg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an