Ein Produkt der mobus 200px

Mirjam Kosch. Foto: zVg

(gp) Die Fraktion der Grünen freut sich, dass ihre Partei, dank dem Erfolg bei den letztjährigen Wahlen, wieder für die Besetzung des Grossratspräsidiums berücksichtigt wird.

Die bisher einzige Grossratspräsidentin der Grünen, Patricia Schreiber aus Wegenstetten, war 2010 höchste Aargauerin. Für die Wahl zur Grossratspräsidentin nominiert die Fraktion jetzt Mirjam Kosch aus Aarau. Mirjam Kosch schloss ihre Studien an der ETH in Zürich mit einem Master in Umweltnaturwissenschaften und einem Doktorat in Energieökonomie ab. Damit verfügt sie über ein breites Fachwissen, insbesondere im Bereich der Klimawissenschaften. Zudem präsidierte sie erfolgreich während sechs Jahren die Grünen der Stadt Aarau, baute sich ein entsprechendes Netzwerk auf und arbeitet seit Jahresbeginn im Grossrat mit.
Die Wahl von Mirjam Kosch soll an der Startsitzung des Grossen Rats zum neuen Amtsjahr am 11. Januar 2022 erfolgen. Im Falle der Wahl wird sie im Jahr 2022 als Grossrats-Vizepräsidentin 2 amten und den Grossen Rat im Jahr 2024 präsidieren.

Foto: Mirjam Kosch. Foto: zVg
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an