Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Dieses Jahr sind die bewilligungsfreien Sonntagsverkäufe in den meisten Gemeinden für den dritten und vierten Advent (12. und 19. Dezember) geplant, wenn die Corona-Situation dies zulässt. Im Herbst wird die Lage neu eingeschätzt und nochmals über die bewilligungsfreien Sonntagsverkäufe informiert.

Der Regierungsrat hat, gestützt auf den 2012 gefällten und 2018 angepassten Grundsatzbeschluss, für dieses Jahr den dritten und vierten Adventssonntag für bewilligungsfrei erklärt.

Sechs Gemeinden mit Ausnahmeregelung

Folgende sechs Gemeinden haben aufgrund von traditionellen Verkaufsanlässen abweichende Daten: Für Sins und Wettingen gelten der erste und vierte Adventssonntag (28. November und 19. Dezember) als bewilligungsfrei, für Bad Zurzach, Bremgarten, Lenzburg und Zofingen der zweite und vierte Adventssonntag (5. und 19. Dezember). Die Daten der Sonntagsverkäufe im Advent sind bindend. Gesuche für Sonntagsverkäufe an anderen Daten werden nicht bewilligt. Aufgrund der unsicheren Entwicklung der Pandemie wird der Kanton im Herbst nochmals eine Lagebeurteilung vornehmen und über die bewilligungsfreien Sonntagsverkäufe informieren.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an