Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Am frühen Donnerstagmorgen wurde von Aktivist*innen des Klimastreik Aargau ein grosses Transparent mit der Aufschrift «stop greenwashing; wen need real climate action now» quer vor den Eingang des Hauptsitzes der Aargauer Kantonalbank gehängt.

Anlass war die zwei Tage zuvor durch den Klimastreik Schweiz publizierte finale Liste von Schweizer Finanzinstituten, bewertet nach einem Fragebogen hinsichtlich der Kriterien Transparenz, Klimaziele und dem Ausschluss von Investitionen in fossile Brennstoffe. Ziel der Liste ist den Handlungsdruck auf den Schweizer Finanzplatz zu erhöhen, aber auch Individuen zu helfen, sich für eine nachhaltige Bank zu entscheiden, was oft schwer ist, weil viele Institute sich grüner geben, als sie eigentlich sind.

Die Aargauer Kantonalbank hat die Note eins, die schlechtmöglichste Bewertung. Die Bank bekennt sich nicht zu den notwendigen Forderungen des Klimastreik Schweiz und investiert weiterhin nicht nachhaltig. Mit der AKB hat im Vorfeld ein Gespräch stattgefunden, und sie gehört, obschon dafür mehrere Monate Zeit waren, zu den Banken, die den Fragebogen vom Klimastreik nicht ausgefüllt haben, was wiederum deutlich zeigt, wie unwichtig Klimaschutz für die Aargauer Kantonalbank ist.

Der Schweizer Finanzplatz ist der grösste Klimahebel der Schweiz, da die vom Schweizer Finanzplatz gesteuerten Aktivitäten mindestens ein Zwanzigfaches der einheimischen Treibhausgasemissionen verursachen. Dies, indem Schweizer Institute durch Investitionen, Finanzierungen und Versicherungen Milliarden in klimaschädliche Unternehmen und Projekte stecken und diese damit ermöglichen. Alle Investitions-, Kredit-, und Versicherungsentscheide haben demnach einen grossen Einfluss auf die Wirtschaft. Denn diese entscheiden, wer wieviel Geld bekommt und zu welchen Konditionen. Dadurch beeinflusst der Finanzsektor massgeblich die Entwicklung einer Wirtschaft. Vereinfacht gesagt: kriegt die Kohleindustrie kein Geld mehr, gibt es bald keine Kohleindustrie mehr.

Deswegen fordert der Klimastreik Transparenz der Finanzflüsse und netto null Treibhausgasemissionen aller in- und ausländischen Finanzierungen bis 2030. Auch bei den Merry Crisis Aktionstagen vor Weihnachten in Zürich liegt der Fokus klar auf dem Schweizer Finanzplatz.

Bild: Banneraktion vor der Aargauer Kantonalbank. Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an