Ein Produkt der mobus 200px

(jw) Der Kanton Aargau sagt Nein zur Konzernverantwortungsinitiative und zum Verbot der Finanzirung von Kriegsmaterialproduzenten. Bei der Konzernverantwortungsinitiative beträgt der Nein-Stimmen-Anteil 56,93 Prozent, bei der Kriegsmaterial-Vorlage 63,52 Prozent. Beide eingenössischen Vorlagen scheitern auch schweizweit am Ständemehr. Eine Formsache war im Aargau die kantonale Vorlage. Die Verfassungsänderung zur Umsetzung des Bundesgesetzes über Geldspiele wurde mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 90,43 Prozent gutgeheissen.

Die Abstimmungsresultate der Bezirke im Aargau und den Gemeinden im Fricktal:

Volksinitiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt» (PDF)
Volksinitiative «Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten» (PDF)
Verfassung des Kantons Aargau (Umsetzung des Bundesgesetzes über Geldspiele); Änderung (PDF)

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an