Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Zum sechsten Mal findet am 20. Oktober 2020 um 18 Uhr in der römisch-katholischen Kirche Peter und Paul in Aarau die Verleihung des Sozialpreis der Aargauer Landeskirchen und Benevol Aargau statt. Eine ausgewählte Jury aus Politik, Kirche und Wirtschaft sowie die Öffentlichkeit mittels Online-Voting haben die Gewinnerprojekte auserkoren. Regierungsrat Jean-Pierre Gallati wird mit einem Grusswort das freiwillige Engagement im sozialen Bereich würdigen. Musikalische Umrahmung durch Sven Mindeci, Moderation Carmen Frei.

Der Sozialpreis 2020 ist eine Auszeichnung der Aargauer Landeskirchen und Benevol Aargau für die Wertschätzung der Freiwilligenarbeit im Kanton Aargau. Honoriert werden Privatpersonen, Organisationen oder Institutionen, welche im Sozialen innovative und aussergewöhnliche Projekte mit Kooperationen in der Freiwilligenarbeit durchführen. 26 innovative Projekte wurden eingereicht. Eine ausgewählte Jury aus Kirche, Politik und Wirtschaft hat sich intensiv mit den Projekten auseinandergesetzt. Erstmals wurde auch die Öffentlichkeit aufgerufen via Online-Voting mitzubestimmen, wer die Preisgelder gewinnen soll. Rund 3200 Stimmen sind online eingegangen.
Am 20. Oktober ist es soweit. In einem feierlichen Rahmen wird der Sozialpreis 2020 in der Römisch-Katholischen Kirche in Aarau verliehen. Das OK freut sich, dass Regierungsrat Jean-Pierre Gallati, Vorsteher Departement Gesundheit und Soziales, ein Grusswort an die Anwesenden richten wird.
Der Sozialpreis 2020 der Aargauer Landeskirchen und Benevol Aargau ist mit 18'000 Franken dotiert. Für den 1. Preis stehen 8000 Franken, für den 2. Preis 5000 Franken und für den 3. Preis 3000 Franken bereit. Zudem werden zwei Projekte mit einem Anerkennungspreis im Gesamtwert von 2000 Franken geehrt.
Nominiert für den Sozialpreis 2020 sind folgende Projekte: Das Jugendrotkreuz mit dem Projekt «Nachhilfe für Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Familien», der Verein KiZ Kinderzeit in Rombach, der Verein Prozessor in Aarau, Caritas Aargau (KRSD) mit dem Projekt «Voll Unterschti! Interaktiv Armut verstehen.» und der Verein Carton du Coeur, Lebensmittelhilfe Aargau.
Die Preisverleihung ist öffentlich. Es wird um Anmeldung per E-Mail gebeten: . Die Teilnehmendenzahl ist beschränkt. Weitere Informationen unter www.sozialpreis-ag.ch.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an