Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Der erste virtuelle Museumsraum im Kanton Aargau ist um ein Angebot reicher: Das Museum Aargau lanciert am 1. August die fünfte Tour der IndustriekulTOUR Aabach!

Die "Sophie-Tour" dreht sich um Sophie von Erlach-Effinger, die im Jahr 1930 mit ihrer Kutsche das Dorf Wildegg erreicht. Sie entschliesst sich, die letzte Strecke zum Schloss zu Fuss zu gehen. Auf dem Weg begegnet Nutzerinnen und Nutzer mit ihrem Smartphone der Fabrikbesitzer C.F. Laué, der ihnen einen Einblick in seine Villa gewährt. Dabei kann durch sein Musterbuch geblättert werden, indem er bunte Kattundrucke präsentiert. Auch lohnt sich ein Blick in seinen Park, in dem edle Gäste flanieren und der weniger elegant gekleidete Pädagoge J.H.Pestalozzi spricht. Die Tour startet beim Bahnhof Wildegg und führt über sieben interaktive Stationen zum barocken Schlossgarten Wildegg.

Die Tour öffnet sich in der App IndustriekulTOUR Aabach, die im Google Playstore und im App-Store heruntergeladen werden kann.

Die IndustriekulTOUR Aabach lädt zu verschiedenen Touren mit dem Smartphone am Aabach: von Schloss Hallwyl über Seon, Lenzburg, Niederlenz bis nach Wildegg. Auf den Touren lösen die Nutzerinnen und Nutzer Rätsel, entdecken bereits verschwundene Bauten und hören und sehen Geschichten aus der industriellen Blütezeit entlang des Aabachs. www.museumaargau.ch

Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an