Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Bei Revisionsarbeiten erlitt heute Morgen kurz nach 8 Uhr ein externer Mitarbeiter des KKL einen Herzstillstand. Es geschah bei Arbeiten in einem Elektroraum. Der Mann musste reanimiert werden. Danach wurde er per Rettungshelikopter in ein nahes Spital geflogen. Die Ursache für den Herzstillstand ist offen und wird abgeklärt. Seit dem 29. Juni befindet sich das Kernkraftwerk Leibstadt (KKL) in seiner Jahresrevision und ist abgeschaltet. Für die Umgebung bestand zu keiner Zeit eine Gefahr.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an