Ein Produkt der mobus 200px

(pd) In Zusammenarbeit mit Swissmedic, dem Schweizerischen Heilmittelinstitut, ruft die Verfora AG vorsorglich einzelne Packungen einer Charge Algifor Liquid Caps 400mg zurück. In den betroffenen Packungen kann sich ein anderes Medikament befinden. Die betroffenen Packungen werden kostenlos ersetzt.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus? Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in vereinzelten Packungen der betroffenen Charge ein anderes Medikament (Dioctyl, Mittel gegen Verstopfung) befindet. Zusätzlich könnten die Chargennummer und das Verfalldatum auf der Packung fehlen.

Welche Produkte sind betroffen? Vom Produktrückruf betroffen ist die Charge 309168A von Algifor Liquid Caps 400mg. Die betroffenen Packungen wurden ab dem 3. März 2020 verkauft.

Was sollen betroffene Konsumentinnen und Konsumenten tun? Konsumentinnen und Konsumenten, die seit dem 3. März Algifor Liquid Caps 400mg gekauft haben, sind gebeten, zu kontrollieren, ob der Blister (Durchdrückverpackung) mit den Kapseln die Aufschrift «Algifor» trägt (vgl. beiliegendes Bild).

Sollte sich ein anderes Produkt in der Faltschachtel befinden, soll die Packung umgehend an den Arzt, Apotheker oder Drogisten retourniert werden.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an