Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Am vergangenen Sonntag haben sich Mitglieder der Jungen SVP Baselland einmal mehr im Rahmen einer Putzaktion um eine intakte Umwelt gekümmert und mitgeholfen, die umliegenden Flächen beim Orisbach in Liestal von Müll zu befreien. Es habe sich hierbei nicht um einen exklusiven JSVP-BL-Anlass gehandelt, sondern dieser habe in einem übergreifenden Engagement mit diversen anderen Baselbieter Jungparteien stattgefunden, wie die Parteileitung der Jungen SVP Baselland betont.

«Leider mussten wir unterdessen feststellen, dass von Seiten gewisser Kreise nicht der Naturschutz und die Freude am Tun im Vordergrund standen. Vielmehr missbrauchen sie diese praktische und erfolgreiche Aktion dazu, um auf Kosten anderer billige Parteipolitik zu betreiben", schreibt die Parteleitung der Jungen SVP Baselland in einer Medienmitteilung. Die Junge SVP Baselland lasse sich nicht auf dieses Spiel ein, da sie der Meinung sei, dass dies bereits zu genüge der Fall ist.
«Schon seit Jahren veranstaltet die Junge SVP Baselland, teilweise auch mit Hilfe Dritter, ihren Clean-Up Day und setzt sich für eine intakte Umwelt ein. Damit beschränken wir uns nicht auf Theorien und Schlagwörter wie CO2 und Klimawandel, sondern sehen das Thema ganzheitlich und pragmatisch. Getreu dem Leitsatz von
Ghandi: Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt. Wir ermutigen alle Menschen, ihre Verantwortung im Kleinen wie im Grossen in Sachen Natur- und Klimaschutz wahrzunehmen. Das Besetzen von Banken, das Durchführen von unbewilligten Klimademos, Sitzstreiks, Sachbeschädigungen, Farbanschläge oder aber eine Verbotskultur sind in unseren Augen nicht die Mittel, um den Klimawandel anzugehen. Dies sind vielmehr die Auswüchse einer nicht zielführenden Ideologie. Der Slogan «System Change not Climate Change» bringt die wahren Absichten auf den Punkt, die sich hinter diesem Vorgehen verbergen. Wir hingegen setzen uns für eine aktive Bekämpfung von Umwelt- und Klimaprobleme mit Hilfe von technologischem Fortschritt, adäquater Wirtschaftspolitik und realistischer Auflagen ein", schreibt die Junge SVP weiter.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an