Ein Produkt der mobus 200px

Die Nationalratskandidierenden der Jungen GLP Aargau

(jglp) Am 21. Mai haben die Jungen Grünliberalen Aargau ihr Präsidium erneuert. Eine neue weibliche Doppelspitze wird die Partei in die Wahlen führen. Zudem wurde die Nationalratsliste präsentiert, mit der die Junge GLP im kommenden Herbst ein Prozent Stimmenanteil gewinnen und zur stärksten Jungpartei aufsteigen will.

Am 21. Mai haben die Jungen Grünliberalen Aargau ihr Präsidium erneuert. Neu wird die Partei von einem Co-Präsidium geführt. Gewählt wurde zum einen die 24-jährige Aarauerin Fiona Wiedemeier. Sie ist seit dem Frühjahr 2018 als Geschäftsführerin der Jungen GLP Schweiz tätig und hat sich bisher vor allem national engagiert – neben der GLP beim Thinktank foraus und bei der Operation Libero. Wiedergewählt wurde zum anderen die 20-jährige Freiämterin Annetta Schuppisser. Die langjährige Leiterin und Gründungspräsidentin der Jungen GLP Aargau vertritt die Jungpartei auch im Vorstand und Strategieteam der Mutterpartei. Gemeinsam wollen die beiden jungen Frauen ihre Partei mit viel Elan und neuen Ideen in die Wahlen führen.

Das neugewählte Co-Präsidium: Annetta Schuppisser (links) & Fiona Wiedemeier (rechts)Es ist kein Zufall, dass die Partei neu von einer weiblichen Doppelspitze geführt wird. «Auf dem politischen Parkett setzen wir Jungen Grünliberalen uns schon lange dezidiert für die Gleichstellung der Geschlechter ein – so unterstützen wir Massnahmen wie einen allgemeinen Elternurlaub, flexiblere Arbeitsmodelle und einen Bürgerdienst für Mann und Frau», meint Wiedemeier. Doch es sei wichtig, auch vor der eigenen Türe zu kehren. Denn in der Politik sind Frauen noch immer drastisch untervertreten – das gelte auch für ihre Partei. Das wollen die Jungen Grünliberalen ändern. So ist neben den zwei klassisch grünliberalen Themen, Umwelt und Wirtschaft, die Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen das zentrale Anliegen, mit dem die Jungpartei in den Wahlkampf startet.
Am selben Abend präsentierte die Junge GLP Aargau auch ihr Nationalratsliste. «Wir haben uns hohe Ziele gesteckt», so Schuppisser. «Wir wollen im kommenden Herbst ein Prozent Stimmenanteil erreichen und somit zur stärksten Jungpartei im Kanton werden!» Dass das möglich ist, zeigten schon die Jungen Grünliberalen in Zürich und Luzern. «Uns ist es ein grosses Anliegen, den jungen Menschen, die jetzt beispielsweise durch die Klimastreiks politisiert wurden, eine Stimme zu geben – und eine Möglichkeit sich einzubringen», erläutert Schuppisser. Deswegen seien bewusst viele neue und vor allem junge Gesichter auf der Nationalratsliste.
Liste Nationalratskandidierende Junge GLP Aargau

Unsere Bilder (Fotos: zVg)
Erstes Bild: Die Nationalratskandidierenden der Jungen GLP Aargau
Zweites Bild: Das neugewählte Co-Präsidium: Annetta Schuppisser (links) & Fiona Wiedemeier (rechts)
 
Liste Nationalratskandidierende Junge GLP Aargau

1 Annetta Monica Schuppisser, Tägerig, 22.06.1998
2 Tim Benjamin Güttinger, Egliswil, 17.02.1993
3 Fiona Wiedemeier, Aarau, 13.06.1994
4 Gion Reto Kaiser, Baden, 09.03.1996
5 Lorenz Camenisch, Möhlin, 28.06.1998
6 Martina Schuppisser, Tägerig, 12.11.1994
7 Sandro Weiersmüller, Zofingen, 11.01.1993
8 Kevin Knecht, Brugg, 19.06.1995
9 Chris Schmid, Aarau, 25.03.1986
10 Daniel Schumacher, Aarau, 12.04.1988
11 Thora Scheier, Wettingen, 18.02.1999
12 Michelle Wettstein, Mellingen, 29.08.1994
13 Thomas Roth, Niederrohrdorf, 19.03.1997
14 Sean Langenegger, Strengelbach, 06.03.2001
15 Jonathan Schneider, Suhr, 27.01.1999
16 Julia Hauri, Oberentfelden, 01.04.2000

 

Teilen Sie diesen Artikel
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an