Ein Produkt der mobus 200px

(eing) Im Rahmen der Auswahl 20, der Jahresausstellung der Aargauer Künstlerinnen und Künstler im Aargauer Kunsthaus, spricht das Aargauer Kuratorium die Werk- und Förderbeiträge.

(pd) In Zusammenhang mit dem Bauvorhaben «La Colline» in Arlesheim hat sich die «Initiative Natur- und Kulturraum Dornach-Arlesheim» seit Ende 2019 sowohl an sämtliche Rechtsmittelinstanzen als auch an den Baselbieter Regierungsrat gewandt. Anfang Oktober 2020 erhoben die Initianten, vertreten durch die Stiftung Helvetia Nostra, Beschwerde beim Bundesgericht gegen das Urteil des Kantonsgerichts Basel-Landschaft vom 28. September 2020 und ersuchten um Gewährung der aufschiebenden Wirkung. Das Bundesgericht hat diesen Antrag nun abgewiesen.

(pd) Die COVID-19-Massnahmen des Bundes und des Kantons Basel-Landschaft werden von verschiedenen kantonalen Stellen kontrolliert: je nach Themenbereich beispielsweise durch das Arbeitsinspektorat, das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, die Polizei Basel-Landschaft oder das kantonale Sportamt. Die kantonalen Behörden ziehen bisher eine positive Bilanz.

(pd) Das deutsch-französisch-schweizerische Netzwerk für grenzüberschreitende Information und Fragen INFOBEST stellt seit März 2020 auf seiner Internetseite www.infobest.eu ein trinationales Informationsangebot zum Coronavirus zur Verfügung, wie die Kantone Basel-Stadt und Basel-Landschaft mitteilen.

(pd) Ab Januar 2021 starten neue digitale Weiterbildungsangebote, um Freiwilligenarbeit noch einfacher und kompetenter zu koordinieren. benevol Aargau und die Organisationen GGG Benevol und benevol Baselland ermöglichen damit Vereinen und Organisationen ihre Tätigkeiten mit Freiwilligen noch kompetenter durchzuführen.

(pd) Die Justizleitung sieht das ehemalige Verwaltungsgebäude der Eniwa AG in Aarau als neuen Standort für die Aargauer Gerichte vor. In dieser Liegenschaft sollen zukünftig das Bezirksgericht Aarau, das Spezialverwaltungsgericht, das Konkursamt sowie die Obergerichtsbibliothek vereint werden. Für die Realisierung des Projekts ist ein Verpflichtungskredit für einen einmaligen Bruttoaufwand von 13,3 Millionen Franken und einen jährlich wiederkehrenden Bruttoaufwand von 963'000 Franken notwendig. Die Anhörung startet heute.

(pd) Der Regierungsrat will den künftigen Raumbedarf der Kantonspolizei decken und die umliegenden Stützpunkte sowie die kantonale Staatsanwaltschaft am Standort Telli konzentrieren. Dazu ist ein Verpflichtungskredit von 64,9 Millionen Franken notwendig.

(pd) Per heute Donnerstag, Stand 15 Uhr, registriert der Kantonale Krisenstab Basel-Landschaft in der Summe seit dem 1. Juni total 3379 positive Testergebnisse von Personen mit Wohnsitz im Kanton Basel-Landschaft. Aktuell befinden sich 1479 Personen in Isolation. In der Vorwoche wurden 5236 PCR-Tests durchgeführt, von diesen waren 15,3 Prozent positiv.

Seit gestern Mittwoch wurden im Kanton Basel-Landschaft 131 zusätzliche Ansteckungen mit Covid-19 registriert. Seit der vergangenen Woche entspricht dies einem Plus von 738. 1479 positiv getestete Personen sind in Isolation, das sind 33 Personen mehr als vor einer Woche. Seit Beginn der Pandemie im Kanton Basel-Landschaft Ende Februar 2020 wurden total 4259 positive Testergebnisse registriert.
Es befinden sich aktuell total 72 Personen mit Covid-19 im Spital (63 Normalstation), 8 Personen auf der Intensivpflegestation (davon 3 beatmet).
Insgesamt erhöhte sich das Total der Todesfälle in der vergangenen Woche von 44 auf 48 Verstorbene. Bei den seit vergangener Woche verstorbenen Personen handelt sich um zwei Frauen im Alter von 83 und 85 Jahren sowie um zwei Männer im Alter von 73 und 83 Jahren.
Die Anzahl positive Fälle der vergangenen 14 Tage pro 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner (14-Tage-Inzidenz) beläuft sich auf 596 Neuansteckungen in dieser Zeitspanne.
Aktuell sind gegenüber der Vorwoche zusätzlich 26 positive Fälle bei Bewohnerinnen oder Bewohnern verteilt auf 13 Baselbieter Alters- und Pflegeheimen bekannt. Zudem mehrere Dutzend Fälle bei öffentlichen und privaten Spitexorganisationen (Klientinnen und Klienten sowie Mitarbeitende).
Die aktuellen Fallzahlen finden Sie täglich ab ca. 14 Uhr hier.

Seit Anfang November verfügt der Verein sprachmobil.ch über zwei eigene Kleinfahrzeuge – eines davon fährt mit Strom – mit welchen die Freiwilligen die Orte der Lernbegegnungen erreichen können. Das Bild zeigt Freiwillige und Vorstandsmitglieder bei der Übernahme der Fahrzeuge. Foto: Verein sprachmobil.ch

(pd) Heute Donnerstag, 12. November, sind es zwei Jahre her, seitdem das sprachmobil.ch in der Nordwestschweiz seinen Betrieb aufgenommen hat. In diesem Zeitraum sind mehr als 20 Freiwillige in 18 verschiedene Gemeinden der Kantone Aargau, Baselland und Solothurn gefahren, um vor Ort in die Schweiz geflüchteten Menschen die deutsche Sprache näher zu bringen oder vorhandene Kenntnisse zu vertiefen.

(pd) Dieses Jahr sind die bewilligungsfreien Sonntagsverkäufe im Kanton Aargau in den meisten Gemeinden am dritten und vierten Advent.

Lukas Pfisterer. Foto: zVg

(fdp) Grossrat Lukas Pfisterer, Präsident der FDP Aargau, kandidiert im Amtsjahr 2021 als Vizepräsident 2 des Grossen Rates. Das Ratsbüro hat ihn am Dienstagabend gemeinsam mit Pascal Furer (SVP, Kandidat Grossratspräsidium) und Elisabeth Burgener (SP, Kandidatin Vizepräsidium 1) einstimmig nominiert. Die FDP-Fraktion ist sehr erfreut über die Nomination von Lukas Pfisterer und ist überzeugt, dass er mit seiner grossen politischen Erfahrung und seinem Know-how in der Ratsleitung hervorragende Arbeit leisten wird.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an