Ein Produkt der mobus 200px

 

(pd) JagdSchweiz nimmt die wuchtige Ablehnung der Initiative «Wildhüter statt Jäger» im Kanton Zürich erfreut zur Kenntnis. Die Zürcher Stimmbevölkerung will an der bewährten Milizjagd festhalten. JagdSchweiz interpretiert das klare Ergebnis als Vertrauensbeweis für die Jägerinnen und Jäger.

(pd) Die FDP.Liberalen Aargau nimmt die deutliche Ablehnung der linken Initiative für eine Anpassung der Vermögenssteuer («Millionärssteuer-Initiative») mit Genugtuung zur Kenntnis. Die Stimmbevölkerung erteilt dem Versuch des Schürens einer Neiddiskussion damit eine klare Abfuhr.

(pd) An diesem Abstimmungssonntag wurde die Millionärssteuerinitiative mit einer überwältigenden Mehrheit von 74,59 Prozent abgelehnt. In jedem einzelnen Bezirk lag die Anzahl Nein-Stimmen bei über 70 Prozent. Nicht eine einzige Gemeinde des Kantons Aargau hat die Millionärssteuerinitiative angenommen und selbst in der Gemeinde mit der höchsten Zustimmung (Oberhof) erreichten die Initianten lediglich bescheidene 36.67 Prozent. Auf der anderen Seite gab es hingegen Gemeinden mit lediglich 7.41Prozent Zustimmung (Böbikon). 

(pd) Die Aargauer Bevölkerung hat mit ihrem Abstimmungsverhalten gezeigt, dass sie den bürgerlichen Kurs der Abbaupolitik nicht ausnahmslos unterstützen wollen. Die Finanzpolitik im Aargau muss sich grundlegend ändern.

(pd) Die Schweizer Stimmbevölkerung hat heute die beiden ideologischen und schlecht durchdachten Agrar-Initiativen abgelehnt. Die Schweizerinnen und Schweizer haben sich somit gegen steigende Preise, gegen mehr Einkaufstourismus und wachsende Bevormundung ausgesprochen, was der sgv sehr begrüsst.

 (jw) Die «Millionärssteuer» hatte im Aargau keine Chance. Bei einer Stimmbeteiligung von rund 35 Prozent wurde die kantonale Initiative mit 74,6 Prozent Nein-Stimmen deutlich bachab geschickt. Ein ähnliches Schicksal erlitten im Aargau auf eidgenössischer Ebene die Fair-Food-Initiative sowie die Inititive «Für Ernährungssouveränität». Diese wurden mit einem Nein-Anteil von 71,2 bzw. 78 Prozent abgelehnt. Einzig der Gegenvorschlag zur «Velo-Initiative» wurde gutgeheissen – dies mit einem Ja-Anteil von 70,2 Prozent.

(pd) Eine Niederlage der Initiative war voraussehbar. Obwohl sich die EVP der Vermögensungleichheit bewusst ist, sah sie in der Initiative nicht die gewünschte Verbesserung. 

(pd) Kantonsspital Aarau bewirbt sich in Partnerschaft mit dem Universitätsspital Basel um den Leistungsauftrag Herzchirurgie. Der Kanton Aargau hat das Verfahren für die Spitalliste ab 2020 eröffnet. Das Kantonsspital Aarau wird sich in Partnerschaft mit dem Universitätsspital Basel neu beim Kanton um den Leistungsauftrag Herzchirurgie bewerben. Damit will sich das Kantonsspital Aarau in der Herzmedizin strategisch neu ausrichten und die Nutzung der verfügbaren Expertise und Infrastruktur zugunsten von Patienten mit Herzkrankheiten optimieren. Die aktuelle Zusammenarbeit im Bereich der Herzchirurgie mit der privaten Hirslanden Klinik Aarau soll damit per 2020 abgelöst werden.

(pd) Kanton bereitet nun Rückzahlung der Gemeindeanteile vor: Die PostAuto Schweiz AG wird für die Jahre 2007 bis 2018 rund 14,9 Millionen Franken Abgeltungen an den Kanton Aargau und die Gemeinden zurückzahlen. Von den Rückerstattungen bekommt der Kanton rund 9,4 Millionen Franken, die Gemeinden rund 5,5 Millionen Franken. Bis Ende Jahr werden die Rückzahlungsmoda-litäten mit der PostAuto Schweiz AG geklärt.

(pd) Der Bundesrat verabschiedet heute das Schweizer Mandat für die Klimakonferenz 2018. In der Konkretisierung des Übereinkommens von Paris zählen nur Resultate. Der sgv fordert die Schweizer Delegation auf, flexibel zu sein und wo nötig Kompromisse einzugehen. In der globalen Kooperation müssen Mechanismen geschaffen werden, welche funktionsfähig sind.

 (pd) Am ersten Swiss-Energy-Expert-Day stellen 12 Startups ihre Energielösungen vor. Am 10. Oktober findet im Bildungszentrum in Zofingen ein Innovationstag mit einem attraktiven Ausstellerforum von 12 Jungunternehmen statt. Im Zentrum des Seminars steht die digitale Transformation in der Energiewirtschaft.