Ein Produkt der mobus 200px

Der neue Vorstand der Landfrauen: Simone Schwarz, Ingrid Mathys, Sandra Rohrer, Dora Amsler, Andrea Pfister, Feli Monardo (v.l.) Foto: zVg

(eing) «Mir hei e Verein, i ghöre derzue und d Lüüt säge, lue die ghört derzue und i stoh do derzue», oder so ähnlich sang Mani Matter dereinst. Das haben sich die drei Landfrauenvereine Bözen, Effingen und Elfingen wohl zu Herzen genommen und haben sich kurzerhand zu einem Verein zusammengeschlossen.

Das Zusammengehen zu einem Verein war schon länger immer wieder ein Diskussionspunkt, wurden doch Kursangebote und Reisen bereits regional organisiert. Als die Fusion der politischen Gemeinden besiegelt war und Elfingen keine Vorstandsmitglieder mehr fand, befragten die Vorstandsmitglieder der drei Vereine ihre Mitglieder zu einem Zusammengehen. Das positive Ergebnis sorgte für einige Arbeit. Neben der Verwendung und dem Einbringen der Vereinsfinanzen in den neuen Verein, einem gemeinsamen Mitgliederbeitrag, dem Namen, musste die Mitgliedschaft im Bezirk Brugg gekündigt und ein Aufnahmegesuch an den Landfrauenverein des Bezirks Laufenburg eingereicht werden, gehört doch die Gemeinde Böztal in den Bezirk Laufenburg.
An der Gründungsversammlung am 10. September wurde der Landfrauenverein Böztal grossmehrheitlich aus der Taufe gehoben. In den Vorstand wurden Dora Amsler, Ingrid Mathys, Feli Monardo, Andrea Pfister und Sandra Rohrer gewählt. Dora Amsler wird den Vrein präsidieren. Als Revisorinnen wurden Silvia Schaffner und Simone Schwarz gewählt.
Mit einem Apéro, wie es bei den Landfrauen üblich ist, wurde der Landfrauenverein Böztal gesiegelt.

Bild: Der neue Vorstand der Landfrauen: Simone Schwarz, Ingrid Mathys, Sandra Rohrer, Dora Amsler, Andrea Pfister, Feli Monardo (v.l.) Foto: zVg
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an