Ein Produkt der mobus 200px

Sofort-Hilfe auf Knopfdruck: Mit dem Rotkreuz-Notruf wohnen ältere und betagte Menschen länger in ihrem Zuhause. Foto: zVg

(pd) Das Schweizerische Rote Kreuz (SRK) Kanton Aargau und der Spitex Förderverein Fricktal bauen ihre Partnerschaft aus. Neu können Mitglieder des Fördervereins den Rotkreuz-Notruf vergünstigt beziehen.

Ein gemeinsames Ziel vereint das SRK Kanton Aargau und den Spitex Förderverein Fricktal, wie Werner Schneider, Präsident des Werner Schneider. Foto: zVgFördervereins, sagt: «Der Verein will beitragen, dass mehr Menschen jeden Alters länger in der gewohnten häuslichen Umgebung versorgt werden können, auch wenn starke gesundheitliche oder sozial bedingte Einschränkungen bestehen. Dieses Ziel kann nur gemeinsam mit weiteren in der Region tätigen Organisationen, zu denen auch das Aargauer Rote Kreuz gehört, erreicht werden.»

Bislang leistete der Förderverein seinen Mitgliedern finanzielle Beiträge für Fahrten mit dem Rotkreuz-Fahrdienst zur Tagesstätte Frick des Aargauer Roten Kreuzes. Neu unterstützt er sie ausserdem finanziell bei der Installation des Rotkreuz-Notrufs. «Wir wollen damit unsere Mitglieder motivieren, frühzeitig Angebote in Anspruch zu nehmen, welche ihnen und auch ihren Angehörigen Entlastung verschaffen und Sicherheit bieten können», so Werner Schneider.

 Regula Kiechle. Foto: zVgDie ausgebaute Zusammenarbeit freut auch Regula Kiechle, Geschäftsführerin des SRK Kanton Aargau: «Genau wie der Spitex-Förderverein Fricktal setzt sich auch das Aargauer Rote Kreuz mit seinen Dienstleistungen dafür ein, dass die Aargauerinnen und Aargauer möglichst lange und selbstbestimmt in ihren eigenen vier Wänden leben können. Die Zusammenarbeit mit dem Spitex-Förderverein Fricktal funktioniert reibungslos und der Verein leistet eine hervorragende Arbeit.»

Bilder:
- Sofort-Hilfe auf Knopfdruck: Mit dem Rotkreuz-Notruf wohnen ältere und betagte Menschen länger in ihrem Zuhause.
- Werner Schneider, Präsident des Spitex Fördervereins Fricktal.
- Regula Kiechle, Geschäftsführerin SRK Kanton Aargau.
Fotos: zVg
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an