Ein Produkt der mobus 200px

(fi) Im Rahmen der Anhörung zum künftigen Mittelschulstandort im Fricktal bevorzugt die EDU Aargau Stein vor den Mitbewerbern Frick und Rheinfelden.

Wie die EDU in ihrer Anhörungsanwort schreibt, seien die Gründe für diesen Standort die zentrale Lage, die leichten Erweiterungsmöglichkeiten durch vorhandene Platzreserven und das grosse Potenzial des Standorts. DerEDU sei es wichtig, dass bei einer Wahl von «Stein» die öffentliche Anbindung optimiert werde. Hauptgründe gegen «Frick» seien die Nähe zu Aarau und die eher schwierigen und teuren Verhandlungen beim Grundstückkauf. Hauptgründe gegen «Rheinfelden» seien die bereits vorhandene Berufsschule und das zweigeteilte Grundstück.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an