Ein Produkt der mobus 200px

Zu zweit geniessen – nur einer bezahlt – die Idee ist so einfach wie genial. Das Gutscheinbuch 2für1 wurde bereits vor acht Jahren in Aarau lanciert, nun gibt es erstmals eine Fricktaler Ausgabe. 99 Gutscheine aus den Bereichen Essen & Trinken, Nachtleben, Freizeit & Kultur, Shops & Dienstleistungen sowie Beauty & Wellness warten darauf, eingelöst zu werden. Dank der Medienpartnerschaft mit fricktal.info soll das Gutscheinbuch die Bekanntheit erlangen, die es verdient.

SONJA FASLER HÜBNER

Als Frank Roth aus Aarau 2012 das erste 2für1-Gutscheinbuch in Aarau lancierte, ahnte er noch nicht, dass dies zu einer kleinen Erfolgsgeschichte werden würde. Mittlerweile geniesst das 2für1-Gutscheinbuch Aarau grosse Beliebtheit und ist jedes Jahr trotz einer Auflage von über 5000 Exemplaren schnell ausverkauft. Vor ein paar Jahren kam das 2für1-Gutscheinbuch Baden heraus mit vergleichbarem Erfolg. Inzwischen ist auch sein Bruder Beat Roth, der im Fricktal wohnt, ins Geschäft eingestiegen. «Bisher gab es hier kein vergleichbares Gutscheinbuch, deshalb habe ich mit Unterstützung der Tourismusbüros Rheinfelden, Laufenburg und dem Jurapark das 2für1-Gutscheinbuch Fricktal ins Leben gerufen. Es war und ist eine fantastische Erfahrung, ein solches Projekt im Fricktal umzusetzen. Ich habe viele beeindruckende Unternehmer kennen gelernt, die hart arbeiten, um für die Kunden attraktiv zu sein», schwärmt Beat Roth. Beim Jurapark und den Tourismusbüros sei das Gutscheinbuch von Beginn weg auf grosse Begeisterung gestossen.

Die Botschaft des Gutscheinbuchs ist bestechend einfach: «Zu zweit genies-sen, nur einer bezahlt.» Jeder Gutschein ist also ein 50-Prozent-Angebot. «Durch die attraktiven Gutscheine gewinnen die Geschäfte neue Kunden.» Das Ganze helfe den Betrieben im Fricktal, ihre attraktiven Angebote für die Kunden sichtbarer zu machen und diene dem Gutscheinbesitzer als perfekter Ideenlieferant für die Angebote der Region. Es soll auch anregen, Neues kennenzulernen. Eine Win-Win-Situation also. Man lege grossen Wert auf ehrliche Angebote, Kundenfänger-Gutscheine seien keine dabei, betont Beat Roth. «Für die Geschäfte ist der gros­se Vorteil, dass das Platzieren des Gutscheins kostenlos ist. Das heisst, es ist keine Vorinvestition notwendig. Erst, wenn der Kunde mit dem Gutschein im Geschäft ist, kann der Wert eingelöst werden und die Kundenbeziehung ist zustande gekommen. Mit dem Gutscheinbuch wird das regionale Angebot bei der Bevölkerung bekannter gemacht, was vor allem auch in der heutigen Zeit mit der eingeschränkten Mobilität einen grossen Wert hat.»

Darüber, ob die Corona-Pandemie bei den Geschäften eine Rolle spielte, als sie sich für die Teilnahme entschieden, kann Beat Roth nur mutmassen. Der Lockdown und die darauffolgende Zeit habe bei der Bevölkerung sicher dazu geführt, sich wieder regionaler zu orientieren. Das Gutscheinbuch 2für1 sei so gesehen ein ideales Mittel, die Geschäfte in der Region zu berücksichtigen, ohne dass diese vorab investieren müssen. «Dies vor allem in dieser unsicheren Zeit, in der die Liquidität durch den Lockdown gelitten hat», ist Beat Roth überzeugt.
Für die Fricktal-Ausgabe des Gutscheinbuchs ist Beat Roth eine Medienpartnerschaft mit fricktal.info eingegangen: «Was nützt die beste Idee, wenn niemand davon weiss? In Aarau ist eine langjährige und erfolgreiche Medienpartnerschaft mit dem Landanzeiger entstanden und wir sind sehr glücklich, dass wir dieses Erfolgsmodell mit fricktal.info im Fricktal umsetzen können. fricktal.info wird im ganzen Fricktal verteilt und ist somit das perfekte Medium, um das 2für1-Gutscheinbuch bekannt zu machen.»
Die Fricktaler Ausgabe enthält 99 Gutscheine in einem Gesamtwert von über 3500 Franken. «Es hat für jeden etwas dabei», verspricht Beat Roth. Ein Gutscheinbuch kostet 35 Franken. Mit einem bis zwei eingelösten Gutscheinen habe man den Preis also bereits wieder «drin».

Der Verkauf des Gutscheinbuchs läuft grösstenteils über die Betriebe, welche einen Gutschein platziert haben. So bleibt die Wertschöpfung im Fricktal. Auch kann das Gutscheinbuch bei der Mobus AG in Stein, in deren Filiale Zumsteg Druck in Frick und über die Poststellen im Fricktal sowie im Online-Shop unter www.2f1.ch einfach bezogen werden. Auf der Website kann man übrigens alle Gutscheine einsehen. Es seien bereits so viele Bestellungen eingegangen, dass es bei der Auflage von 2500 schon im ersten Jahr knapp werden könnte, vermutet Beat Roth. Dass das Gutscheinbuch kurz vor Weihnachten lanciert wird, ist natürlich kein Zufall, ist es doch mit seiner edlen Aufmachung absolut «weihnachtsbaumtauglich». «Rund 90% der Bücher werden vor Weihnachten gekauft und verschenkt. Dadurch wird eine grosse Streuung in der Region erreicht, was die Werbewirkung zusätzlich verstärkt», so Roth. Die Gutscheine sind vom 1. Dezember 2020 bis 30. November 2021 gültig. Man kann sich also mit dem Einlösen Zeit lassen. Die Bücher können auch nach Weihnachten noch bestellt werden, ganz nach dem Motto «s’het solang’s het».

Wettbewerb
fricktal.info verlost fünf Gutscheinbücher 2für1.
45 weitere Gewinner können Bücher zum Vorzugspreis von 25 Franken beziehen.
Lesen Sie den Text aufmerksam durch und Sie werden die Frage auf unserem Wettbewerbstalon (siehe vorletzte Seite in unserer Printausgabe) problemlos beantworten können.

Unser Bild: Gutscheinbuch 2für1 Fricktal: Beat Roth (links) wirft Ciril Moser, Verlagsleiter fricktal.info und Mitinhaber Mobus AG, das erste Exemplar zu. Foto: Sonja Fasler Hübner
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an