Ein Produkt der mobus 200px

Plakat des Friedenskongresses in Basel 1912. Foto: zVg

(eing.) Die Fricktalisch-Badischen Vereinigung für Heimatkunde (FBVH) setzt ihre aktuelle Wintervortragsreihe fort. Heute Mittwoch, 19. Februar, um 20 Uhr lädt sie alle Interessierten ins Schloss Schönau in Bad Säckingen zur Präsentation «Friedensbewegung und -initiativen im Dreiland vor und nach dem Ersten Weltkrieg» von Hubert Bernnat ein.

Bernnat berichtet über die Zeit kurz vor dem Ersten Weltkrieg, als grenzüberschreitendes Denken und Handeln im Dreiland von Südbaden, Nordwestschweiz und Elsass tief verwurzelt war. Dies war der Ausgangspunkt für eine gros­se Friedenskundgebung in Basel im Jahr 1912. Doch auch zwischen den beiden Weltkriegen gab es Stimmen aus dem christlichen Lager beider grosser Konfessionen, die sich für Verständigung und Versöhnung einsetzten. Protagonisten dieser Zeit waren der protestantische Pfarrer Leonard Ragaz aus Basel, der elsässische Zentrumspolitiker Josef Ricklin und der katholische Priester Max Metzger aus Schopfheim.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei; Spenden sind willkommen. Weiterführende Informationen zu kommenden Veranstaltungen und Links unter:  www.fbvh.ch 

Unser Bild: Plakat des Friedenskongresses in Basel 1912. Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an