Ein Produkt der mobus 200px

 (br) «Gott sägne öich und öiches Huus und alli, wo gönd ii und uus. Mir wünsche öich es glücklichs Johr: Kaspar, Melchior, Balthasar». – Auch dieses Jahr zogen in den Gemeinden Wallbach, Mumpf und Schupfart am Wochenende des Dreikönigstages die Sternsinger-Kinder in alle Himmelsrichtungen los, um mit ihren Liedern den Segen in die Häuser zu bringen und Spenden für Kinder im Libanon und weltweit zu sammeln.

 Als die heiligen 3 Könige und als Hirten verkleidet, sangen die Kinder vor den geöffneten Türen ihre Sternsinger Lieder und baten um eine Spende. Die Teilnahme der Sternsinger an den Gottesdiensten der Katholischen Kirche Wallbach, Schupfart und Mumpf, der christkatholischen Kapelle Wallbach und der reformierten Kirche in Stein sowie die grosse Motivation der Kinder während der Sternsinger-Aktion haben sich gelohnt: «Wir haben 7194  Franken gesammelt (inkl. Kollekten in den Gottesdiensten im Seelsorgeverband Fischingertal), die wir der «missio» zukommen lassen können. Ganz herzlichen Dank den Sternsingern und natürlich den Spendern!»

 Aber nicht nur Geldspenden für hilfsbedürftige Kinder auf der ganzen Welt wurden getätigt, auch die  Sternsinger-Kinder wurden reich beschenkt. Mit Hilfe von Gummibärchen, Schoggistängeln und Sugus, die sie zum Dank erhielten, waren die Kinder motiviert, von einer Haustür zur nächsten zu ziehen. Ein Erlebnis, das sie sicher nicht so schnell vergessen.

Bilder (von oben): Sternsingergruppe Wallbach; Sternsinger aus Schupfart; Mumpfer Sterninger. Fotos: zVg

 

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an