Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Die Sternenwoche ist eine Sammelaktion von Kindern in der Schweiz für Kinder in Not. Das gemeinsame Projekt von UNICEF Schweiz und Liechtenstein und der Zeitschrift «Schweizer Familie» startet seit 2004 jeweils um den 20. November.

Seither haben mehr als 100 000 Kinder rund sieben Millionen Franken gesammelt und damit ihre Solidarität demonstriert. Wie die Kinder sammeln, ist ihrer Kreativität überlassen: Ob Suppenverkauf, Guezli-Märit, Vorführung oder Sportanlass – der Fantasie der Kinder sind kaum Grenzen gesetzt. Es steht ihnen auch frei, ob sie alleine, mit Freunden und Geschwistern, mit der Schule oder mit der Familie sammeln möchten. Die Aktionen können im Übrigen bis Ende Jahr stattfinden.
Dieses Jahr engagieren sich die Kinder für burundische Flüchtlinge in Ruanda: Im Flüchtlingscamp Mahama leben 35 000 Kinder fernab von ihrer Heimat. Die «Sternenwoche» hilft, dass auch diese Kinder im Mahama Camp eine Chance auf ein faires Leben haben und wieder Kind sein dürfen. UNICEF schafft kinderfreundliche Zonen und bildet staatliche und freiwillige Sozialarbeiter darin aus, die Flüchtlingskinder und insbesondere die rund 1000 Kinder, die ohne ihre Familien im Camp leben, zu betreuen. All die Massnahmen zielen darauf, dass sich die Kinder im Flüchtlingslager sicherer fühlen.
Bei UNICEF vorab anmelden und mitmachen
Die Teilnehmenden sollten ihre geplante Aktionen vorgängig UNICEF Schweiz und Liechtenstein anmelden unter: . Nach der Sternenwoche können die Kinder Fotos und Videos ihrer Aktion nachreichen. Denn: Als Dankeschön an alle Kinder, die sich mit einer Sammelaktion engagiert haben, findet jeweils die Award Ceremony statt. Dabei werden die kreativsten Sammelideen mit dem Sternenwoche Award ausgezeichnet. Diese Feier begeistert jährlich Hunderte Kinder und Eltern sowie viele promiente Gäste.
Mehr Informationen und Anmeldung unter: www.sternenwoche.ch

Foto: zVg
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an