Ein Produkt der mobus 200px


(pd) Das Eidgenössische Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK) hat am 7. Oktober eine weitere Sondierbohrung bewilligt.

Mit den Sondierbohrungen will die Nationale Genossenschaft für die Lagerung radioaktiver Abfälle (Nagra) die potenziellen Standortgebiete für geologische Tiefenlager genauer untersuchen. Die Bewilligung betrifft laut einer Medienmitteilung eine Sondierbohrung im Standortgebiet Jura Ost.
Die am 7. Oktober vom UVEK erteilte Bewilligung betrifft die Sondierbohrung Zeihen (NSG 16-01) im Standortgebiet Jura Ost.
Damit hat das UVEK seit August 2018 insgesamt 14 Bewilligungen für Sondierbohrungen erteilt. Davon sind neun bereits rechtskräftig.
In den nächsten Wochen und Monaten werden die Entscheide zu den weiteren Gesuchen folgen. Das BFE wird jeweils in einer Medienmitteilung darüber informieren.

Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an