Ein Produkt der mobus 200px

Die Reisegruppe im Gartenrestaurant in Altreu. Foto: zVg

(ri) Ausgerüstet mit Sonnencreme, Sonnenhut und Mütze brachen 40 Seniorinnen und Senioren aus dem Wegenstettertal trotz Sommerhitze bis zu 37 Grad zum Seniorenausflug 2019 auf. Organisiert worden war der Anlass von Kirchenpflegerin Heidi Moosmann und von ex-Kirchenpflegerin Hanni Bucheli. Eingeladen hatte die reformierte Kirche Wegenstettertal.

Es stellte sich bald heraus, dass mit der Aare-Schifffahrt von Biel nach Solothurn die richtige Wahl getroffen worden war. Während des Mittagessens auf dem Schiff durften alle die idyllische Landschaft geniessen. Nach der Schleuse in Port ging es am historischen Städtchen Büren an der Aare vorbei. Nach knapp drei Stunden Fahrt erreichte man Solothurn, die als schönste Barockstadt der Schweiz gilt und auf alle Fälle einen Besuch wert ist, aber bei kühleren Temperaturen.
Herr Kaufmann vom Carunternehmen Kaufmann/Schwarb zeigte sich aber wegen den Wetterbedingungen flexibel. Der geplante Aufenthalt in Solothurn wurde wegen der Hitze gestrichen. Als Ersatz ging es zum Zvieri in ein Restaurant mit einem grossen schattigen Gartenrestaurant direkt an die Aare: nach Altreu, bekannt durch die erste Storchenstation der Schweiz. Die Station lag direkt neben dem Restaurant. So konnten die Horste mit Jungstörchen auf den hohen Dächern der Bauernhäuser aus der Nähe betrachtet werden. Die Storchenstation Altreu bemüht sich seit 1948 um das Wohl des Storches. Über 100 Tiere leben zuweilen hier.
Die Fahrt im kühlen Car führte am späteren Nachmittag über den Hauenstein Richtung Langenbruck und wieder zu den Einsteigeorten im Wegenstettertal.
Es war ein gelungener eindrücklicher Tag ohne Zwischenfälle. Ein Dank geht an den Fahrer, Herrn Kaufmann, der alles für ein angenehmes Klima im Bus und die schöne Fahrt tat.

Unser Bild: Die Reisegruppe im Gartenrestaurant in Altreu. Foto: zVg
Teilen Sie diesen Artikel
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an