Ein Produkt der mobus 200px

(pd) Das Interdisziplinäre Brustzentrum des GZF hat erfolgreich die Zertifizierung nach der renommierten Deutschen Krebsgesellschaft erlangt. Nach der Zertifizierung im August 2017 nach der Krebsliga Schweiz und der Schweizerischen Gesellschaft für Senologie, ist das Interdisziplinäre Brustzentrum des GZF eines von nur wenigen Schweizer Brustzentren mit einer Doppelzertifizierung.

Das Interdisziplinäre Brustzentrum des GZF erlangte im Oktober 2018 die Zertifizierung nach der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) – das Zertifikat wurde offiziell im Mai 2019 Dr. med. Maik Hauschild, Chefarzt der Frauenklinik Rheinfelden und Ärztlicher Leiter des Interdisziplinären Brustzentrums, übermittelt. Das Interdisziplinäre Brustzentrum des GZF hatte bereits im August 2017 das Qualitätslabel der Krebsliga Schweiz (KLS) und der Schweizerischen Gesellschaft für Senologie (SGS) erhalten. Somit kann das Interdisziplinäre Brustzentrum des GZF eine erfolgreiche Doppelzertifizierung nach gleich zwei anerkannten und sehr renommierten Gesellschaften vorweisen. «Im Jahr 2018 haben wir 137 Patientinnen mit einer Erstdiagnose Brustkrebs an unserem Brustzentrum behandelt. Für ein Haus unserer Grösse sind diese steigenden Fallzahlen beachtlich und bestätigen, dass wir mit unserem ganzheitlich ausgerichteten, integrativen Behandlungskonzept auf dem richtigen Weg sind. Dieses bauen wir kontinuierlich zum Wohle unserer Patientinnen aus: In der neu aufgebauten onkologischen Ambulanz können betroffene Patientinnen notwendige medikamentöse Tumortherapien direkt im Spital durch das ihnen bekannte Ärzteteam erhalten. Ebenso neu geschaffen wurde eine humangenetische Sprechstunde zur Beratung bei familiär gehäuft auftretenden Krebserkrankungen. Auch die Kompetenzen im Bereich Komplementärmedizin wurden letztes Jahr in den Bereichen Akupunktur und Mind-Body-Medizin relevant ausgebaut», sagt Dr. med. Maik Hauschild, Chefarzt der Frauenklinik Rheinfelden und Ärztlicher Leiter des Interdisziplinären Brustzentrums. Mit dem stark ganzheitlich ausgerichteten Behandlungs- und Betreuungskonzept profitieren Patientinnen des Interdisziplinären Brustzentrums des GZF neben der Schulmedizin auch von einem sehr umfangreichen Angebot an naturheilkundlichen Behandlungen, die immer stärker nachgefragt werden. Damit positioniert sich das Brustzentrum nicht nur in der Region, sondern auch schweizweit äusserst stark und sendet damit wichtige Qualitätssignale für Frauen mit Brustkrebs.

Teilen Sie diesen Artikel
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an