Ein Produkt der mobus 200px

 (pd) Die Jungfreisinnigen Aargau haben an ihrem Nominationsparteitag vom 11. Januar in Baden ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Nationalratswahlen 2019 nominiert. Unter den 16 Nominierten finden sich auch drei Fricktaler Jungpolitiker.

Auch bei den diesjährigen Nationalratswahlen werden die Jungfreisinnigen Aargau wieder mit einer eigenen Liste antreten. Die Nomination für die Liste fand im Rahmen eines Nominationsparteitages am Freitag, dem 11. Januar, in Baden im Hotel Du Parc statt. Vor knapp 40 Jungfreisinnigen stimmten sich die Jungpolitikerinnen und Jungpolitiker auf den bevorstehenden Wahlkampf ein und nahmen schliesslich den eigentlichen Hauptakt des Abends – die Nomination der Kandidaten – vor. Unter den Nominierten finden sich auch drei Fricktaler:

Einer der Nominierten ist Martin Mennet aus Rheinfelden. Der 19-jährige Rechts- und Wirtschaftsstudent der Universität St. Gallen möchte sich insbesondere für ein starkes und prosperierendes Fricktal einsetzen. Als Präsident der Jungfreisinnigen Fricktal und Vorstandsmitglied der FDP Bezirk Rheinfelden engagiert er sich denn auch bereits für die Region. Des Weiteren liegen ihm die Umweltpolitik sowie auch die Finanz- und Vorsorgepolitik am Herzen – alles äusserst bedeutende und herausfordernde Themen für die junge Generation.

Weiter kandidiert der 23-jährige Christoph Schlienger aus Hellikon für die Jungfreisinnigen. Der in Rheinfelden geborene und im Fricktal aufgewachsene Politik- und Rechtsstudent der Universität Zürich ist bei den Jungfreisinnigen bereits vor über fünf Jahren beigetreten. Als Vorstandsmitglied der Jungfreisinnigen Fricktal schätzt er insbesondere die gelebte Meinungsvielfalt und Lösungsorientierung innerhalb der Jungfreisinnigen Partei und teilt deren liberale Werte. Zu seiner Motivation, für ein politisches Amt zu kandidieren, sagt er: «Ich möchte mich politisch engagieren, um zu zeigen, dass jüngere Personen oftmals zu Unrecht unterschätzt und pauschalisierend in ein und dieselbe Schublade gesteckt werden. Das geht auch anders.»

Der Dritte Fricktaler Kandidat auf der Liste der Jungfreisinnigen ist der 19-jährige Kantonsschüler Alessandro Giglio aus Oeschgen im oberen Fricktal. Politisch engagiert sich Alessandro Giglio vor allem innerhalb der Jungfreisinnigen Fricktal für liberale Anliegen. Hierbei sind ihm als Gymnasiast Themen wie Bildung und Chancengleichheit aber auch Generationen-Themen wie die AHV und BVG Reformen sowie optimale Rahmenbedingungen für Life-Science Unternehmen sehr wichtig. Zudem setzt er sich für einen haushälterischen Umgang mit Steuergeldern und eine starke, am Markt orientierte Landwirtschaft ein.

Bereits bei den vergangenen Nationalratswahlen hatten die Fricktaler zumeist Vertretungen auf der Nationalratsliste der Jungfreisinnigen Aargau. Dass es in diesem Jahr aber gerade drei Kandidaten sind, die zusätzlich auch noch aus verschiedenen Teilen der Region stammen, ist doch aussergewöhnlich. So sagt auch Martin Mennet, Präsident der Jungfreisinnigen Fricktal, zu den Nominationen: «Mit drei guten Fricktaler Kandidaten auf der Jungfreisinnigen Liste sind wir für die kommenden Nationalratswahlen hervorragend aufgestellt. Die breiten Profile unserer Kandidaten sind jedoch auch Ausdruck eines allgemeinen Phänomens, das wir bei uns im Moment beobachten: Fast jede Woche dürfen wir im Aargau Neumitglieder der Jungfreisinnigen begrüssen – und insbesondere die Fricktaler Sektion wächst stetig.»

Neben den drei Fricktalern steigen zudem weitere 13 Nominierte im Alter von 18 bis 33 Jahren für die Jungfreisinnigen Aargau ins Rennen um die Nationalratssitze. Neben den Kandidaten auf der eigenen Liste steht den Jungfreisinnigen weiter ein Platz auf der FDP-Liste zu. Für diesen Platz wurde Yannick Berner (aus Aarau) nominiert. Der Marketingmanager ist trotz seines jungen Alters bereits Präsident der FDP-Fraktion im Aarauer Einwohnerrat und ist ein würdiger Vertreter des Jungfreisinns auf der FDP-Liste.

Obwohl die Jungfreisinnigen Aargau bei den Wahlen 2015 das bisher beste Resultat in ihrer Geschichte erzielten, ist das Ziel bei den kommenden Wahlen, dieses Resultat nochmal zu übertreffen. Die Jungfreisinnigen Aargau und insbesondere deren Vertreter aus dem Fricktal Alessandro Giglio, Martin Mennet und Christoph Schlienger sind bereit für einen intensiven und lehrreichen Abstimmungskampf.

Bild: Die Fricktaler Kandidaten (von links): Martin Mennet (19, Rheinfelden), Christoph Schlienger (23, Hellikon), Alessandro Giglio (19, Oeschgen). Foto: zVg

 

Teilen Sie diesen Artikel

Suchen

Inserat-Karussell

  • 240241A.jpg
    www.maya-umzuege.ch    info@maya-umzuege.ch
  • 243358A.jpg
      moni_freiermuth@bluewin.ch
  • 240447L.jpg
    www.winter-transport.ch    info@winter-transport.ch
  • 243070A.jpg
      s_schraner@hotmail.com
  • 240845D.jpg
    www.curadomizil.ch    info@curadomizil.ch
  • 243373A.jpg
    www.facebook.com/events/505878616655995/  
  • 241299A.jpg
  • 241078C.jpg
      info@schilling-schreinerei.ch
  • 243374A.jpg
    www.erne.ch    info@erne.ch
  • 243381A.jpg
    www.newhome.ch    kontakt@buergin-immobilien.ch
  • 241187S.jpg
    www.schwarbreisen.ch    info@schwarbreisen.ch
  • 243375A.jpg
      christin.nydegger@migrosbank.ch
  • 243390A.jpg
    www.moto-mader.ch    info@moto-mader.ch
  • 243224B.jpg
    www.unikat45.ch    geissgasse@gmx.ch
  • 243392A.jpg
    www.jurapark-aargau.ch    info@jurapark-aargau.ch
  • 243073A.jpg
  • 241136A.jpg
    www.fricktal.info    ruedi.moser@mobus.ch
  • 243342A.jpg
      bettinastein@bluewin.ch
  • 241593A.jpg
    www.erne.ch    info@erne.ch
  • 243376A.jpg
    www.remax-frick.ch    info@remax-frick.ch
  • 243411A.jpg
  • 240703A.jpg
    www.schaeuble-gmbh.de    info@schaeuble.eu
  • 241025F.jpg
    www.ottos.ch    info@ottos.ch
  • 243438A.jpg
  • 241876A.jpg
    www.schweizer-reinigung.ch    ch.schweizer@schweizer-reinigung.ch
  • 241797I.jpg
    www.liebi-schmid.ch    info@liebi-schmid.ch (wünscht keine Werbemails)
  • 243393A.jpg
  • 243355A.jpg
      loreta.topalli@bzf.ch
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an