Ein Produkt der mobus 200px

Durch die Holzstücke wurden mehrere Personenwagen beschädigt. Foto: Polizei

(pol) Am Dienstagabend, 24. August, wurden kurz nach 21 Uhr in Münchenstein BL Höhe Baselstrasse mehrere Holzstücke durch unbekannte Täter auf die A18 geworfen. Dadurch wurden insgesamt sechs Personenwagen beschädigt. Personen wurden dabei keine verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Die entsprechende Meldung, wonach mehrere Personenwagen beim Überfahren von Holzstücken, welche auf der A18 lagen, beschädigt wurden, ging am Dienstagabend, um 21.26 Uhr, bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft ein. Eine Patrouille der Polizei Basel-Landschaft konnte im signalisierten Bereich der A18 Fahrtrichtung Reinach mehrere, verschieden grosse Holzstücke feststellen, welche auf der Fahrbahn lagen. Bis zur Stunde wurden der Polizei sechs beschädigte Fahrzeuge gemeldet, wovon drei Personenwagen abgeschleppt werden mussten. Es ist davon auszugehen, dass noch weitere Fahrzeuge beschädigt wurden. Die Besitzer werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.
Erste Abklärungen ergaben, dass diese Holzstücke auf dem Areal einer nahen Firma behändigt und anschliessend mutwillig über die Lärmschutzwand auf die A18 geworfen wurden. Während der Tatbestandsaufnahme und anschliessenden Reinigung der Fahrbahn kam es zu längeren Verkehrsbehinderungen.
Die Polizei Basel-Landschaft sucht Zeugen. Personen, welche im Bereich der Baselstrasse oder der Lärmschutzwand verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Einsatzleitzentrale in Liestal, Tel. 061 553 35 35, zu melden.

Bild: Durch die Holzstücke wurden mehrere Personenwagen beschädigt. Foto: Polizei
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an