Ein Produkt der mobus 200px

Aufgebrochener Personenwagen in Reinach BL. Foto: Polizei BL

(pd) Heute Donnerstag kurz vor 3.45 Uhr wurden in einer Einstellhalle an der Hauptstrasse in Reinach BL drei Personenwagen aufgebrochen. Die Polizei Basel Landschaft konnte in der Folge drei mutmassliche Täter festnehmen.

Die entsprechende Meldung einer Drittperson ging um 3.41 Uhr bei der Einsatzleitzentrale der Polizei Basel-Landschaft ein. Nach kurzer Fahndung konnten drei mutmassliche Täter angehalten und festgenommen werden.

Zurzeit wird durch die Polizei geprüft, ob die drei Festgenommenen für weitere Delikte in Frage kommen. Die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft hat gegen die drei Personen (ein 20-jähriger und zwei 19-jährige Schweizer) entsprechende Verfahren eröffnet.
Bei der Polizei Basel-Landschaft sind seit anfangs Juli 66 Anzeigen wegen Diebstählen aus Fahrzeugen eingegangen. Die Tatorte verteilen sich auf das ganze Kantonsgebiet. Teils wurden bei den Fahrzeugen die Seitenscheiben eingeschlagen; viele Fahrzeuge waren auch unverschlossen. Dabei haben es die Täter hauptsächlich auf Bargeld, Kreditkarten, Wertgegenstände und elektronische Geräte abgesehen.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Basel-Landschaft um Beachtung der folgenden Tipps:
- Lassen Sie keine Wertgegenstände sichtbar im Fahrzeug liegen.
- Lassen Sie keine Ausweise, Fahrzeugpapiere, Bank- oder Kreditkarten und Hausschlüssel im Fahrzeug zurück.
- Schliessen Sie beim Verlassen Ihres Fahrzeuges die Türen und den Kofferraum immer ab – auch in geschlossenen Garagen.
- Schliessen Sie die Fenster und das Schiebedach.
- Auch der Kofferraum ist kein sicherer Ort zur Aufbewahrung von Wertgegenständen.
- Melden Sie verdächtige Beobachtungen sofort der Polizei über die Notrufnummer 112/117.

Bild: Aufgebrochener Personenwagen in Reinach BL. Foto: Polizei BL
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an