Ein Produkt der mobus 200px

(pol) Am Benken führte die Kantonspolizei Aargau gestern Sonntag eine Kontrollaktion gegen Motorenlärm durch. 16 Motorradfahrer mussten verzeigt werden.

Die Hauptstrasse über das Benkerjoch zwischen Küttigen und Oberhof gehört seit jeher zu einer beliebten Ausflugstrecke für Motorradfahrer. Während der Bestand an Motorrädern sowieso stark zugenommen hat, wird die gut ausgebaute Ausserortsstrecke in den letzten Jahren zunehmend als private Rennstrecke missbraucht. Betroffen ist vor allem die Fricktaler Seite des Passübergangs. Entsprechend gehen bei der Polizei immer wieder Lärmklagen ein.
Nicht zum ersten Mal führte die Kantonspolizei Aargau am Sonntagnachmittag eine Kontrollaktion durch. Angesichts des sommerlichen Wetters waren auf der Strecke unzählige Motorradfahrer unterwegs. Im Fokus der Kontrolle standen jene, die vermeidbaren Lärm verursachten und die Strecke unnötigerweise mehrfach befuhren.
Die Kantonspolizei stoppte und verzeigte insgesamt 16 Motorradfahrer. Deren acht befuhren die Strecke viermal oder mehr. Darunter befand sich ein 19-jähriger Lernfahrer, der über ein Dutzend Mal lautstark auf- und abfuhr – dabei mehrfach auf dem Hinterrad. Die Kantonspolizei nahm ihm den Lernfahrausweis auf der Stelle ab. Weitere sieben Lenker werden verzeigt, weil sie in niedrigen Gängen den Motor hochdrehten und damit vermeidbaren Lärm verursachten. Schliesslich wurde nochmals ein Motorradfahrer verzeigt, der auf dem Hinterrad fuhr.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an