Ein Produkt der mobus 200px

Während der dringenden Dienstfahrt verünglückte der Patrouillenwagen: Foto: Polizei

(pol) Während einer Fahrt mittels Sondersignal kam es am Donnerstag in Leimbach zu einer Streifkollision. Verletzt wurde niemand. Es entstand grosser Sachschaden.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag, 10. Juni, kurz vor 12.30 Uhr, in Leimbach. Ein Patrouillenwagen fuhr mit eingeschaltetem Blaulicht und Horn auf der Hauptstrasse von Zetzwil in Richtung Reinach. Dabei kam es anlässlich eines Überholmanövers aus noch unbekannten Gründen zu einer Streifkollision. Aufgrund eines umgehend eingeleiteten Brems- und Ausweichmanövers prallte der Patrouillenwagen anschliessend in eine Hausmauer. Verletzt wurde niemand. An beiden beteiligten Fahrzeugen sowie an der Hausmauer entstand Sachschaden. Die genauen Umstände zum Unfallhergang sind noch nicht bekannt. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen dazu aufgenommen.

Bild: Während der dringenden Dienstfahrt verünglückte der Patrouillenwagen: Foto: Polizei
Sie haben noch kein Benutzerkonto? Registrieren Sie sich jetzt!

Loggen Sie sich mit Ihrem Konto an